Vom Webshop zur Verkaufsplattform: ROSE Bikes baut seinen Online-Shop zum Marktplatz der Fahrradbranche aus und setzt auf Omnichannel-Lösungen von Roqqio

ROSE Bikes, Entwickler für Fahrräder, Zubehör sowie Fashion, konzipiert und montiert Bikes im eigenen Werk und beliefert die ganze Welt. Bereits 1907 gegründet, konnte sich das Unternehmen in den letzten Jahren zum „Online First“ Omnichannel-Händler weiterentwickeln. Die stationären Shops und die Online-Verkaufsplattform werden eins: ROSE Bikes verbindet die Online- sowie Offline-Verkaufswelten und bietet neben dem Webshop ein flächendeckendes Service-Netz mit sogenannten Erlebnis-, Service- und Verkaufs-Touchpoints. Dort können Kunden jederzeit mit Experten in Kontakt treten. ROSE trennt sich in zwei Geschäftsbereiche auf: Zum einen ist das Unternehmen Hersteller von Bikes, Bekleidung, Teilen und Zubehör und zum anderen markenübergreifender Händler mit 45.000 Artikeln. In den nächsten Monaten soll die Anzahl der Produkte im Webshop – den das Unternehmen zum Marktplatz ausbaut – auf 75.000 steigen. Denn ROSE Bikes bietet den Online-Store mit wachsendem Erfolg auch anderen Marken als Verkaufsplattform an. Der E-Commerce-Spezialist Roqqio unterstützt den Fahrrad-Anbieter bei seiner „Mission Zukunft“ und ist mit seinen Lösungen wesentlicher Bestandteil der IT-Architektur.

Weiterlesen …

Hornetsecurity verkündet neue Partnerschaft mit Infinigate UK

Hornetsecurity, der in Europa führende deutsche Anbieter von E-Mail-Cloud-Security, ist eine neue Partnerschaft mit Infinigate UK eingegangen, dem CRN UK Security Distributor des Jahres 2019. Als eines der am schnellsten wachsenden deutschen Technologieunternehmen unternimmt Hornetsecurity mit dieser neuen Partnerschaft einen weiteren wichtigen Schritt, um auch in Großbritannien und Irland die Marktführerschaft zu erreichen. Der ehrgeizige Plan sieht die Umsetzung innerhalb der nächsten zwölf Monate vor.

Weiterlesen …

4Com erweitert Portfolio um Co-Browsing von Surfly

Der Software-Entwicklungsunternehmen 4Com hat mit dem niederländischen Spezialisten Surfly ein Partner-Agreement für innovative Co-Browsing Dienste geschlossen. Surfly bietet Co-Browsing- und Videotechnologie für die Online-Beratung im Web sowie für Collaboration-Angebote an. Dies erlaubt standortübergreifend die Live-Beratung von Kunden und Interessenten etwa per Video-Chat, das gemeinsame Navigieren auf Webseiten sowie die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten wie etwa Vertragsunterlagen.

Weiterlesen …