Initiative Cloud Services Made in Germany im Gespräch: Volker Lieder, uvensys

Interviewgast in dieser Folge aus der Reihe “Initiative Cloud Services Made in Germany im Gespräch” ist Volker Lieder, Geschäftsführer der Firma uvensys

Frage: Sie haben sich als Lösungspartner an der Initiative Cloud Services Made in Germany beteiligt. Welche Cloud Services bieten Sie an?

Volker Lieder uvensysLieder: Wir bieten flexibel skalierbare und zuverlässige Cloud Server auf hochverfügbarer Infrastruktur an, so sind die Daten unserer Kunden nicht lokal oder auf einem physikalischen Server vor Ort gespeichert, sondern in einer private Cloud auf unserer Server-Struktur.

Hardwareunabhängig werden die Prozesse durch zentrale Software beliebig auf die angeforderten Hardware-Ressourcen verteilt. Defekte Technik kann somit problemlos ausgetauscht werden, ohne dass es zu einem Ausfall der Website bzw. des Servers kommt.

Wir bieten Cloud-Lösungen in allen Größen für Unternehmenskunden an: für mittelgroße bis große Websites über kleine bis große Webshops. Für besondere Ansprüche haben wir spezielle Premium-Angebote. Ferner lassen sich alle Angebote individuell an die Ansprüche der Kunden anpassen. Jederzeit kann eine Wunschkonfiguration zusammengestellt oder eine dedizierte private Cloud Lösung für einen Kunden über mehrere Rechenzentren in Frankfurt realisiert werden.

Frage: Warum sollte sich ein Anwender nach Cloud Services “Made in Germany” umschauen?

Lieder: Für uns steht der Punkt der Gewährleistung eines qualitativ hochwertigen Service mit klaren Konzepten besonders im Vordergrund. Einen echten Mehrwert bieten dabei unsere festen Ansprechpartner, welche für unsere Kunden jederzeit 24/7 erreichbar sind. Des Weiteren ist der Schutz der Daten unserer Kunden extrem wichtig. Daher vertrauen wir lieber den RZ-Anbietern in Deutschland und der durch uvensys betriebenen Hardware.

Frage: In einer Befragung vor einiger Zeit bezeichnete ein Fünftel der Befragten die Idee einer “German Cloud” als „Quatsch“. Wie stehen Sie zu dieser Aussage?

Lieder: In Anbetracht der Sicherheit, der uns von unseren Kunden anvertrauten Daten, empfinden wir eine „German Cloud“ als durchaus sinnvoll und können uns der Aussage der 20% nicht anschließen.
Die Server der uvensys GmbH sind DSGVO-konform und wir als Unternehmen sind darüber hinaus seit mehr als 2 Jahren ISO-27001 zertifiziert. Die Datensicherheit sollte immer im Vordergrund stehen, was wir als Anbieter von in Deutschland betriebenen Servern garantieren können. Auf nicht inländischen Servern kann der Schutz von sensiblen Geschäfts,- Kunden- oder Mitarbeiterdaten unter Umständen nicht immer gewährleistet werden.

Frage: Welche Prognose stellen Sie für die zukünftige Entwicklung des Themas Cloud Computing in Deutschland auf?

Lieder: Wir sehen eine positive Entwicklung in der Nutzung von Cloud Computing in Deutschland, da zum einem das Thema Datensicherheit immer mehr an Bedeutung gewinnt und zum anderen immer mehr Onlinelösungen z. B. derzeit akut im Homeoffice-Bereich nachgefragt und angewandt werden. Weiterhin sind Themen wie Verfügbarkeit und Flexibilität am Markt gefragt. Diese Komponenten können durch Cloud-Computing bei entsprechend qualifizierten Anbietern bedient werden. Dennoch begegnen wir auch oft dem Wunsch nach dem Aufbau kleinerer dedizierter Cloudlösungen für unsere Kunden, da diese gerne ebenfalls wissen möchten, auf welcher Hardware und wo ihre Daten liegen.

Weitere Informationen zu uvensys stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Eine Sammlung von Interviews mit Vertretern der an der Initiative Cloud Services Made in Germany beteiligten Unternehmen ist in der Rubrik Schriftenreihe verfügbar.