BEO-Akademie digital: Neues rund um Zoll- und Exportrecht online

Zollupdate, Brexit, Exportkontrolle & Co.: Im Rahmen der BEO-Akademie gibt die BEO GmbH, Hersteller von Zoll- und Versandsoftware, einen Überblick über die aktuellen Anforderungen im Zoll- und Exportrecht. Nun stellt der Anbieter die Präsenzschulungen im Zuge der Corona-Pandemie auf Online-Video-Seminare um – jederzeit ortsunabhängig über das eLearning-Portal abrufbar. Im Fokus stehen die zollrechtlichen Neuerungen für 2021.

Die BEO GmbH bietet in der BEO-Akademie regelmäßig qualifizierte Seminare und Workshops an. Die Kurse orientieren sich an aktuellen Anforderungen des Zoll- und Exportrechts und richten sich an Fachkräfte und Sachbearbeiter aus Zoll- und Versandabteilungen sowie aus Logistik, Vertrieb und Einkauf. Im Rahmen der Corona-Pandemie werden die Kurse nun digitalisiert: Anstelle der Präsenzveranstaltungen am Unternehmenssitz in Endingen am Kaiserstuhl, bietet BEO die Workshops als Online-Video-Seminare an. Bereitgestellt über das eLearning-Portal, können Interessenten die Lerninhalte von jedem Arbeitsplatz über den Browser zeitunabhängig abrufen.

Virtuelle Schulungen im Überblick

  • “Zollupdate 2021”
    Das Seminar gibt ein Update zu sämtlichen Neuerungen und Veränderungen im Zollrecht: Wichtige Themenbereiche sind Exportkontrolle und Compliance, die neuen Freihandelsabkommen sowie Logistik und Incoterms. Die Auswirkungen der Corona-Krise auf den internationalen Handel inklusive dem geplanten Lieferkettengesetz werden ebenso behandelt, wie der Brexit.
  • “Einreihung von Waren in den Zolltarif der EU”
    BEO gibt einen Überblick zu verschiedenen Handelsabkommen und Staatenbündnissen sowie elektronischen Zolltarifen. Warum gibt es Warentarifnummern und wie werden sie angewandt? Wichtige Themen sind Präferenzbegünstigungen, erforderliche Ein- und Ausfuhrgenehmigungen, Exportkontrollmaßnahmen und zollrechtliche Verfahrenserleichterungen.
  • “Lieferbedingungen und Incoterms 2020”
    Die Incoterms sind weltweit anerkannte, einheitliche Vertrags- und Lieferbedingungen für den Außenhandel, die Verkäufer- und Käuferpflichten regeln. Alle zehn Jahre werden sie erneuert – so zuletzt im Jahr 2020. Das Seminar klärt, welche vertraglichen Regelungen sich geändert haben und wie sich dies auf das internationale Geschäft von Unternehmen auswirkt.
  • “Basiswissen Exportkontrolle”
    Im Fokus stehen die Grundlagen und Hintergründe der Exportkontrolle. Die Teilnehmer machen sich mit dem deutschen und europäischen Exportkontrollrecht (Dual-Use-Verordnung) sowie den entsprechenden Genehmigungsregeln und Güterlisten vertraut. Zudem erhalten sie Hinweise zu IT-Umsetzung, Genehmigungsabwicklung und Risikovermeidung.

Mehr Informationen zu den Schulungen der BEO-Akademie erhalten Interessierte auf der Webseite von BEO Software in der Rubrik Online-Seminare.

Weitere Informationen zu BEO Software stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.