acmeo und Sophos starten gemeinsame Partnerschaft

acmeo, der Value Added Distributor (VAD) für Managed Services und Cloud sowie der renommierte IT-Security-Hersteller Sophos haben einen Distributionsvertrag geschlossen und gehen künftig gemeinsame Wege. Der VAD rundet sein Security-Portfolio ab und bietet Partnern alle relevanten Security-Komponenten aus einer Hand.

“Mit Sophos als neuen Partner ergänzen wir unser Security-Portfolio und bieten unseren Partnern die relevanten Komponenten eines Managed-Security-Konzepts. Wir freuen uns sehr, dass wir einen solch starken Herstellerpartner gewinnen konnten, der mit seinen zukunftsweisenden Technologien seit fast 30 Jahren am Markt agiert. Unsere Partner haben so die Chance, ihren Kunden maßgeschneiderte Managed Security Services anzubieten und auf die neuesten Bedrohungen zu reagieren”, freut sich Stefan Steuer, Business Development bei acmeo. Zudem zeichne sich Sophos insbesondere durch die tiefe Durchdringung der Bedürfnisse von Managed Services Provider aus, die konsequent in den Lösungen umgesetzt würden – wie beispielsweise die monatliche Abrechnung, das Pay-per-Use-Modell sowie das multimandantenfähige Dashboard.

Denn mit Sophos Central bietet der Sicherheits-Hersteller Managed Services Providern ein zentrales, intuitives Dashboard aus der Cloud, in dem die unterschiedlichen Security-Module vollständig integriert sind. Systemhäuser haben so die Chance, Firewalls, Endpoint Protection, E-Mail-Sicherheit, User Awareness und vieles mehr aus einer multimandantenfähigen Plattform heraus zu steuern und so das Kunden-Management zu vereinfachen. Eine Besonderheit ist zudem, dass Sophos Security Heartbeat über einen sicheren Kommunikationskanal Daten in Echtzeit zwischen den Endpoints und der Firewall austauscht. Durch diese Synchronisierung von Sicherheitsprodukten erhalten Systemhaus-Kunden einen umfassenden Schutz vor komplexer Malware und gezielten Angriffen. Diese Automatisierung erspart dem Systemhaus selbst zudem wertvolle Zeit beim Erkennen und Analysieren von sowie Reagieren auf Sicherheitsvorfälle.

Für Sophos ist das ein weitere, großer Schritt vorwärts in der Erschließung des DACH-MSP-Marktes. Aus Sicht von Michael Gutsch, Head of MSP CEEMEA bei Sophos, ist acmeo dafür der optimale Partner: “acmeo bietet mehr als nur für MSPs optimierte Abrechnungsprozesse und Tools. Besonders das tiefe Verständnis des MSP-Geschäftsmodells und die umfassende Beratung der Partner hat mich überzeugt. acmeos Leistungen sind die ideale Ergänzung zum Sophos-Technologie-Portfolio. Wir freuen uns sehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.”

Interessierte Systemhäuser haben die Chance, Sophos während der acmeo Partnerkonferenz am 10.-11. September in Fulda kennenzulernen. Darüber hinaus findet am 04.09.19 ab 15 Uhr ein Launch-Webinar statt, wo Sophos und acmeo gemeinsam das MSP-Programm präsentieren.

Weitere Informationen zu acmeo sind im Lösungskatalog verfügbar