VIER engage: Neues ACD-Feature für temporäre User-Zuordnung spart Zeit!

Seit August können Verantwortliche in Call und Contact Center ihre Mitarbeiter:innen definierten ACD-Gruppen für bestimmte Zeiträume automatisch hinzufügen, sie wieder entfernen und erneut hinzufügen.

Mit der neuen temporären User-Zuordnung in der ACD von VIER engage können User:innen zeitlich befristet und automatisch den jeweils ausgewählten Gruppen zugeordnet, wieder aus ihnen entfernt, und gegebenenfalls erneut automatisch hinzugefügt werden. Vorteil: Die sonst notwendige manuelle Wiedervorlage der User:innen ist nicht mehr nötig.

Praktisches Feature verringert Aufwand

“Konkret kann also beispielsweise ein:e User:in, die nach einer OP sechs Wochen ausfällt, für den entsprechenden Zeitraum aus der Gruppe entfernt und anschließend automatisch wieder hinzugefügt werden”, erklärt Heiko Michael, Product Owner bei VIER. “Diese Möglichkeit spart erhebliche Arbeitszeit, insbesondere, wenn es sich um -zig oder gar hunderte von Mitarbeiter:innen handelt, die innerhalb definierter Zeiträume bestimmten Gruppen regelmäßig oder auch nur vorübergehend zugeteilt werden sollen”, so Heiko Michael. Ralf Mühlenhöver, Head of Product Stratetgy & Marketing bei VIER ergänzt: “Mit dieser neuen Konfigurationsmöglichkeit kommt VIER den Wünschen vieler unserer Kunden entgegen! Wir ermöglichen es ihnen, ihr operatives Geschäft spürbar zu beschleunigen.”

Das Feature steht seit August 2021 mit dem Release 21.2 der ACD von VIER engage zur Verfügung.

Weitere Informationen zu 4COM stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.