TeleData weiter auf dynamischen Wachstumskurs

Der regionale Internet- und Serviceprovider erzielt im vergangenen Geschäftsjahr 2020 einen Umsatzanstieg um über 17% auf 13.2 Mio. Euro. Auch beim Gewinn konnte ein neuer Meilenstein gesetzt werden. „Bereits zum zweiten Mal in Folge dürfen wir mit 1.048 Mio. Euro das beste Betriebsergebnis seit Firmenbestehen verkünden. Das macht uns wahnsinnig stolz und zeigt auch, dass wir mit unserer Strategie auf dem richtigen Kurs sind“, freut sich der kaufmännische Geschäftsführer Armin Walter.

Die positive Umsatzentwicklung begründen die TeleData-Vertreter zum einen aufgrund der in 2020 dazugekommenen Ausbaugebiete wie beispielsweise Weingarten, Salem’s neue Mitte, Uhldingen-Mühlhofen und Teilorte vom Deggenhausertal sowie auch der Corona-Pandemie. „Das Virus bedeutet besonders für unsere Branche ‘Gas geben’ und dabei die Netzstabilität im Griff zu behalten“, erklärte der technische Geschäftsführer Stephan Linz. Der Bandbreitenbedarf stieg aufgrund der vielen Home-Office-Tätigkeiten deutlich an und führte zu erfreulich hohen Kundenanfragen bezüglich Upgrades oder sogar Neuabschlüssen. „Wir gehen davon aus, dass in Corona-Zeiten deutlich mehr Fokus auf die Internetleitung im eigenen Zuhause liegt und sich die Kunden eventuell sogar erstmalig mit der Bandbreitenleistung beschäftigt haben. Das hat besonders für TeleData den Vorteil, dass wir auch in ländlichen Gebieten durch unseren regionalen Glasfaserausbau ordentliche und zukunftsträchtige Bandbreiten anbieten können. Sicherlich ist der ein oder andere Kunde somit zum ersten Mal auf uns aufmerksam geworden und hat im besten Fall einen neuen Vertrag abgeschlossen.“

Um dem Kunden- und dem eigenen Qualitätsanspruch dabei weiterhin treu zu bleiben, wurde 2020 auch das Personal strategisch aufgebaut. TeleData verzeichnet einen Mitarbeiterzuwachs von 13% im Vergleich zum Vorjahr.

Sowohl im Personal- als auch im Umsatzwachstum erwartet die TeleData Geschäftsführung für das Geschäftsjahr 2021 eine weiterhin dynamische und positive Entwicklung. „Wir starteten dieses Jahr mit mehreren spannenden Projekten wie beispielsweise das Tettnanger Förderprojekt „Breitbandausbau weiße Flecken“ oder Umsetzungspläne von Smart City-Lösungen wie LoRaWAN bzw. öffentlichem WLAN. Darüber hinaus freuen wir uns ganz besonders, dass große Industrieunternehmen weiterhin auf unsere Rechenzentrumsleistungen setzen und wir die ersten Cloudprojekte 2021 im TeleData CENTER in Immenstaad umsetzen konnten“, so Armin Walter.

Weitere Informationen zu TeleData stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.