Uniscon @ it-sa 2018: Eine Cloud-Plattform für das IoT und sicherheitskritische Anwendungen

Wie bekomme ich sicherheitskritische Anwendungen in die Cloud? Auf der IT-Security-Messe it-sa 2018 stellt die Münchner TÜV SÜD-Tochter Uniscon GmbH ihre Sealed Platform vor. Damit haben Unternehmen künftig ein Werkzeug in der Hand, das höchsten Anforderungen an Datenschutz und IT-Sicherheit genügt.

Weiterlesen …Uniscon @ it-sa 2018: Eine Cloud-Plattform für das IoT und sicherheitskritische Anwendungen

Uniscon: Unternehmen in der Cloud – und wo bleibt der Know-how-Schutz?

Sobald die EU-Mitgliedsstaaten die Know-how-Schutz-Richtlinie umgesetzt haben, müssen Unternehmen angemessene Maßnahmen zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen vornehmen. Zählt dazu auch die Wahl des Cloud-Providers? Ziel der Richtlinie 2016/943 ist ein einheitlicher Mindestschutz für Geschäftsgeheimnisse in Europa – doch was ändert sich damit? Und was hat die Wahl eines sicheren Cloud-Dienstes damit zu tun?

Weiterlesen …Uniscon: Unternehmen in der Cloud – und wo bleibt der Know-how-Schutz?

Cloud Act vs. DSGVO: Was passiert mit den Daten?

Länder regeln den behördlichen Zugriff auf Daten individuell. Unternehmen in den USA beispielsweise sind gemäß dem Patriot Act dazu verpflichtet, Daten auf richterliche oder behördliche Anweisung herauszugeben. Innerhalb der EU hingegen ist die Weitergabe von Daten unter anderem durch das Telemediengesetz sowie durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO, Art. 48) geregelt. Das umfasst sowohl personenbezogene Daten als auch Unternehmensdaten und andere schützenswerte Informationen. Kunden, die auf europäische Cloud-Anbieter mit Server-Standorten in der EU setzen, wähnen sich und ihre Daten daher in guten Händen.

Weiterlesen …Cloud Act vs. DSGVO: Was passiert mit den Daten?