openHandwerk – Kooperation mit der Deutschen Verrechnungsstelle

Die DV Deutsche Verrechnungsstelle GmbH aus Frankfurt und das Berliner Startup openHandwerk GmbH schließen eine Kooperation. Beide Unternehmen unterstützen Handwerksbetriebe, Bauunternehmen und Servicegesellschaften bereits aktiv in der Digitalisierung ihrer Prozesse.

openHandwerk digitalisiert und optimiert mit ihrer Handwerkersoftware/Bausoftware die Prozesse in Unternehmen von der Projektplanung über die Dokumentation bis hin zum Rechnungswesen in einer Lösung. Im Büro als „Software-as-a-Service“ im Web und auf der Baustelle als App für Android und iOS, macht openHandwerk Unternehmen deutlich effizienter bei weiter anhaltendem Fachkräftemangel.
Die Deutsche Verrechnungsstelle unterstützt die Unternehmen durch professionelles Rechnungsmanagement und sorgt für schnellere Zahlungseingänge zur Sicherung der Liquidität von kleinen und mittleren Unternehmen.

Durch die Zusammenarbeit von openHandwerk und der Deutschen Verrechnungsstelle können zukünftig Nutzer der Handwerkersoftware ihre erstellten Rechnungen wahlweise vereinzelt oder komplett direkt zur DV senden und weiterverarbeiten lassen.

Für Unternehmen ergeben sich hierdurch erhebliche Arbeitserleichterungen. Mit dem neuen Serviceangebot bietet sich für Nutzer durch die Kooperation die Möglichkeit, die komplette Verwaltung der operativen Arbeitsabläufe vom Auftragseingang über die Auftragsabwicklung bis hin zum digitalen Rechnungsmanagement abzuwickeln – und das webbasiert – jederzeit transparent im Finanz-Cockpit abrufbar für den Unternehmer ohne Datenbrüche.

“Wir sind stolz mit der DV einen starken und innovativen Partner gefunden zu haben, der unsere Prozesse perfekt ergänzt”, so Martin Urbanek, Geschäftsführer und Gründer der openHandwerk GmbH. “Es ist schön zu sehen, wenn auch Finanzinstitute sich mit datengetriebenen Lösungen wie openHandwerk vernetzen. Wir werden auch weitere Nutzergruppen in unsere Lösung integrieren, um so eine vernetzte MultiCloud für ein prozessübergreifendes Arbeiten ohne Datenbrüche umzusetzen.”

Weitere Informationen zu openHandwerk stehen im Lösungskatalog verfügbar.