Neue App von vio:networks bringt Büronummer aufs Handy

Die virtuelle Telefonanlage von vio:networks bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen schon heute eine Reihe von Vorteilen: Sie spart Installationskosten und Platz, ist günstig im Betrieb, sicher und fällt deutlich seltener aus als herkömmliche Telefonanlagen. Mit der neuen kostenfreien App von vio:networks wird das Telefonieren jetzt noch mobiler, denn es können nicht nur Telefone von überall mit der Telefonanlage in der Cloud verbunden werden, sondern auch jedes Smartphone mit Android oder iOS als Betriebssystem.

Moderne Telefoniefunktionalitäten, die dem Zeitgeist gerecht werden

Nachdem der Nutzer die App von vio:networks auf seinem Smartphone installiert hat, kann er mit der App über die Telefonanlage telefonieren. Wenn er aus der App heraus jemanden anruft, wird dem Angerufenen die Festnetz-Büronummer angezeigt. Wird er aus dem Festnetz auf seiner Büro-Nummer angerufen, klingelt sein Smartphone und er kann dort den Anruf entgegen nehmen.

“Die App auf dem Smartphone ersetzt praktisch das Tischtelefon des Mitarbeiters im Büro”, erklärt Dominik Mauritz, Geschäftsführer der vio:networks GmbH. So können Unternehmen auf die Anschaffung teurer Endgeräte verzichten. Tischtelefon und App können aber auch parallel in Betrieb sein. Die Telefonie mit der App funktioniert überall dort, wo der Nutzer via WLAN oder 3G bzw. LTE mit dem Internet verbunden ist. Ebenso einfach wie die Nutzung ist die Installation und Einrichtung der App, die mithilfe eines QR-Codes quasi automatisch erfolgt.

“Mit der neuen App wollten wir die einst räumlich gebundene, angestaubte Telefonanlage noch weiter aus dem Keller holen und ins 21. Jahrhundert bringen. Telefonie als Internetservice bietet fast endlose Möglichkeiten, ist nun komplett mobil und standortunabhängig.”

Weitere Informationen zu vio:networks stehen im Lösungskatalog verfügbar.