eurodata: Best Practice für vernetztes Arbeiten

In einem aktuellen Erfahrungsbereicht zeigt die Firma eurodata, wie die Firma zweiQ, Spezialist für Lohnabrechnung und Personalberatung, vom vernetzten Arbeiten mit eurodata Lösungen in der gesicherten Cloud profitiert.

Seit über 10 Jahren betreibt Claudia Fromelius-Brendler ein Büro zur Personaldienstleistung sowie Lohnabrechnung. Mehr als 150 Mandanten gehören zu ihrem Kundenstamm, den sie gemeinsam mit ihrem sechsköpfigen Team betreut. Doch was auf den ersten Blick nach einem klassischen Abrechnungsunternehmen aussieht, entpuppt sich beim zweiten Blick als ausgesprochen innovativer Dienstleister. Der Grund: Sowohl innerhalb des eigenen Unternehmens wie auch in der Zusammenarbeit mit den Mandanten werden alle Möglichkeiten der Digitalisierung voll ausgeschöpft. In der Konstellation, dass das Unternehmen selbst in Dresden beheimatet ist, die Mandanten aber nicht nur aus dieser Region kommen und zudem die Inhaberin von zweiQ seit Jahren von Singapur aus arbeitet, sind die cloudbasierten Lösungen von eurodata eine optimale Arbeitsbasis.

Der komplette Erfahrungsbericht von zweiQ steht auf der eurodata Webseite zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen zu eurodata sind im Lösungskatalog verfügbar.

Schriftenreihe Band 2: Cloud Services Made in Germany in der Praxis

Eine Auswahl von Praxis- und Erfahrungsberichten über den Einsatz der von den in der Initiative Cloud Services Made in Germany vertretenen Unternehmen angebotenen Cloud Computing-Lösungen finden Sie in Band 2 der Schriftenreihe, der in der Rubrik Schriftenreihe zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.