epcan: Digital arbeiten, um Corona einzudämmen

Die epcan GmbH stellt Unternehmen ein kostenloses Expertenteam zur Seite, um “Home-Office-Ready” zu werden. Das Ausmaß der Corona-Krise scheint kein Ende nehmen zu wollen. In dieser ungewissen Zeit müssen wir alle an einem Strang ziehen, um gegen die weitere Verbreitung von COVID-19 zu kämpfen. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen, um weitere Neuinfektionen vorzubeugen.

Ein moderner, digitaler Home-Office-Arbeitsplatz bietet gute Möglichkeiten, um eine schnelle Ausbreitung des Virus einzudämmen, bringt jedoch auch viele Herausforderungen mit sich. Deshalb unterstützt epcan Unternehmen, die während der Pandemie Home-Office einführen möchten, aber die Voraussetzungen für mobiles Arbeiten bislang noch nicht geschaffen haben.

Hierzu nutzt epcan das Kommunikationstool Microsoft Teams als Teil von Office 365, welches derzeit kostenlos angeboten wird. Das Tool ist sozusagen die mobile Anlaufstelle für virtuelle Teams, mit dem Ziel, die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern so einfach und übersichtlich wie möglich zu gestalten.

Damit die digitale Arbeit in einem Unternehmen realisiert werden kann, unterstützt epcan mit einem Expertenteam bei der ersten Einrichtung von Microsoft Teams. Die epcan Fachleute stehen den IT-Verantwortlichen im Unternehmen bei der Bereitstellung für die Teamarbeit an einem digitalen Ort kostenlos zur Seite.

Unternehmen, die eine Home-Office-Lösung für ihr Unternehmen suchen, können sich jederzeit an das epcan Expertenteam wenden: www.epcan.de/gegen-corona

epcan bieten zusätzlich einen Webcast an, in dem anschaulich präsentiert wird, wie der digitale Arbeitsplatz für ein Unternehmen erstellt wird. Die aktuellen Termine für den Webcast stehen auf der epcan Webseite zur Verfügung.

Weitere Informationen zu epcan sind im Lösungskatalog verfügbar.