EHI Retail Institute zeichnet Roqqio als “Top Supplier Retail” aus

Zum 14. Mal wählte das EHI Retail Institute Technologie-Lösungen im Handel aus und kürte sie mit dem reta award 2021. Die Unternehmen mit den herausragendsten Ideen in unterschiedlichen Kategorien, wie beispielsweise „Best Customer Experience“ oder „Best Enterprise Solution“, stellten ihre Projekte am 15. März 2021 im Rahmen der digitalen EHI Innovation Days, powered by EuroCIS, vor. Als Technologie-Partner von ROSE Bikes, dem Gewinner der Kategorie „Best Connected Retail Solution“, wurde Softwareanbieter Roqqio als „Top Supplier Retail“ ausgezeichnet.

ROSE Bikes, international ausgerichteter „Online-First“ Omnichannel-Anbieter für Fahrräder, Zubehör sowie Fashion, setzt auf die Roqqio Commerce Cloud als zentralen Bestandteil der IT-Architektur. Mit der skalierbaren, flexiblen Systeminfrastruktur der Lösung kann der Fahrradhersteller seine bestehende IT-Architektur schrittweise modernisieren und kontinuierlich an den digitalen Handel anpassen. Mit Roqqio sind alle Systeme wie Shop oder Produktions-ERP optimal miteinander vernetzt. Die SaaS-Anwendung ermöglicht ROSE Bikes die zentrale Verwaltung und Kontrolle von Lagerbeständen, Kundenaufträgen sowie deren Versand- und Retourenabwicklung – über alle Verkaufskanäle und Standorte hinweg.

Über den Webshop rosebikes.de erzielt der Fahrradhersteller mit einer Reichweite von 15 Millionen Nutzern und 45.000 angebotenen Artikeln bereits über 80 Prozent seines Gesamtumsatzes. Mithilfe der Technologien von Roqqio will das ROSE Bikes-Team den Online-Shop in eine Plattform verwandeln, auf der neben der Eigenmarke auch andere Marken und Hersteller ihre Verkäufe abwickeln und Produkte platzieren. Das Unternehmen möchte somit künftig als Connector bzw. Bindeglied zwischen Herstellern, Zulieferern und Verbrauchern funktionieren. Trotz der komplexen IT-Prozesse wird statt großem Schnittstellenchaos eine geordnete Systemlandschaft geschaffen – mit einem reibungslosen Einkaufserlebnis für den Endkunden.

Währenddessen kommen im stationären Handel des Fahrradanbieters die Point-of-Sale-Lösungen von Roqqio zum Einsatz, die sich nahtlos in die E-Commerce-Prozesse einfügen. So sorgen die Kassensysteme und die Instore App vor Ort für die Vernetzung aller Kontaktpunkte und der Kunde wird genau dort bedient, wo er sich befindet – ob online oder offline.

Weitere Informationen zu ROQQIO sind im Lösungskatalog verfügbar.