edtime entwickelt im Jahr 2019 seine Wirkungskraft weiter

Seit knapp fünf Jahren ist edtime auf dem Markt und hat sich zu einer von den Unternehmen breit akzeptierten Lösung für Zeiterfassung auch in Verbindung mit Personaleinsatzplanung entwickelt. Allein im zurückliegenden Jahr kamen über 25 Neuerungen und Verbesserungen hinzu.

Eine zentrale Rolle für das wachsende Interesse und die steigende Kundenzahl hat dabei nicht zuletzt das im Sommer gefällte EuGH-Urteil zur verpflichtenden Zeiterfassung gespielt. Die Weiterentwicklung der am Markt inzwischen bestens präsenten Lösung trägt ebenfalls dazu bei. Ideengeber hierzu sind die Anwender selbst wie natürlich auch das Produktmanagement.

edtime ist eine professionelle Lösung, die nicht nur kleinen Unternehmen Nutzen bringt. So ist die durchschnittliche Mitarbeiterzahl bei den edtime-Kunden 2019 deutlich gestiegen.

Das Spektrum der Anforderungen an eine Zeiterfassungslösung ist außerordentlich groß. Gesucht werden von den Unternehmen Lösungen, die eine einfache Zeiterfassung, eine umfassende Planung, schnelle Urlaubsgenehmigungsverfahren und die saubere Führung von Urlaubskonten ermöglichen – oder sogar alles gleichzeitig. Diese unterschiedlichen Bedürfnisse bedient edtime modular.

Das alles wird von einem erfahrenen Produktmanagement gesteuert und für die Zukunft ausgerichtet.

“Wir legen großen Wert darauf, dass alle unsere Lösungen und damit auch die Zeiterfassung edtime und edtime plus Personaleinsatzplanung so weit wie möglich die Features und Funktionalitäten haben, die sich unsere Kunden wünschen”, sagt Christof Kurz, Generalbevollmächtigter der eurodata AG. “Um unsere Software immer noch besser zu machen, profitieren wir auch vom engen Austausch mit denjenigen, die tagtäglich mit den Lösungen arbeiten. Zufriedene Kunden sind das größte Kapital eines Unternehmens, da darf eine Lösung nicht stehen bleiben.”

Im zurückliegenden Jahr 2019 hat eurodata verschiedene Verbesserungen und Erweiterung für edtime realisiert:

  • Überstunden im Griff & bezahlte Pausen im Überblick – Mit Hilfe individueller Regelarbeitszeiten und Kappungseinstellungen lassen sich unternehmensspezifische Genehmigungsverfahren einrichten. Durch ein neues Symbol sind bezahlte Pausen in der Zeiterfassung schneller erkennbar.
  • Automatisiert korrekte Urlaubskonten – Auch für komplexere Urlaubsberechnungen z.B. für Mini- und Midijobber, die an unterschiedlichen Arbeitstagen eingesetzt werden, nimmt die Anwendung die Berechnung vor.
  • Mehr Komfort mit der Smartphone-App – Pushnachrichten z.B. bei Dienstplanänderungen werden direkt an betroffene Mitarbeiter geschickt. Außerdem gibt es neue Notizfelder für Urlaubsanträge, Pausenkorrektur, Tagesabschluss, etc.
  • Erweiterte Stapelbearbeitung – Änderungen und Aktualisierungen für mehrere Mitarbeiter können effizienter über die Stapelbearbeitungsfunktion durchgeführt werden.
  • >Mehr Standortgenauigkeit – Mit einer präzisen Radiusfunktion wird die Reichweite für die Stempelfunktion besser kontrolliert.
  • Mehr Flexibilität bei Zuschlägen – Neben SFN-Zuschlägen lassen sich jetzt auch Zuschläge auf Überstunden einrichten.

Diese und viele weitere Funktionen machen edtime zu einer kraftvollen Lösung für Zeiterfassung mit einem günstigen Planungswerkzeug. Nicht nur aber auch in Verbindung mit edlohn wird daraus spürbare Effizienz für Administration und Verwaltung im Mittelstand.

Mehr Informationen rund um edtime unter: www.ed-portal.de

Weitere Informationen zu eurodata sind im Lösungskatalog verfügbar.