BEO-Exportkontrolle erleichtert Außenhandel mit Dual-Use-Gütern

Exportierende Unternehmen müssen sich an die Vorschriften des deutschen und europäischen Ausfuhrrechts halten. Zu beachten ist dabei in erster Linie, ob für die Waren eine Ausfuhrgenehmigung erforderlich ist. Das ist mit einem hohen manuellen Aufwand verbunden. Die neu entwickelte Softwarelösung BEO-Exportkontrolle unterstützt Anwender dabei, rechtliche Vorgaben zu erfüllen und die Vorgänge bei der Exportkontrolle sicher zu dokumentieren.

Bei Warensendungen ins Ausland sehen sich Unternehmen mit zahlreichen Vorschriften konfrontiert. Im Rahmen der Exportkontrolle müssen sie die Ausfuhrlisten und die EG-Dual-Use-Verordnung prüfen. Dual-Use-Güter sind Waren mit doppeltem Verwendungszweck, die neben dem zivilen Einsatz auch militärisch genutzt werden können. Nicht immer ist ersichtlich, ob dies zutrifft – beispielsweise bei Dichtungsringen oder elektronischen Bauteilen. Der Exporteur ist dazu verpflichtet, die Güter eigenverantwortlich im sogenannten Umschlüsselungsverzeichnis zu prüfen. Sind die Kriterien der EG-Dual-Use-Verordnung erfüllt, ist eine Ausfuhrgenehmigung notwendig.

BEO-Exportkontrolle steigert Effizienz

Da die manuelle Prüfung sehr arbeitsintensiv ist, hat der Software-Experte BEO die Software BEO-Exportkontrolle weiterentwickelt. Sie ermittelt, ob ein doppelter und damit genehmigungspflichtiger Verwendungszweck gegeben ist. Die Anwender können die Waren auf Embargos, Ausfuhrlisten sowie Atlasunterlagen prüfen und Genehmigungen hinterlegen. Hierbei steht das Thema Protokollierung im Fokus: Anhand der Historie filtern Unternehmen die bereits durchgeführten Prüfungen nach Usern, den verschiedenen Prüfungsthemen und Zeiträumen. Auch eine auftragsbezogene Prüfung ist mithilfe der Software möglich.

Durch die intuitiv steuerbare Oberfläche profitieren Anwender von einem schnelleren Workflow: Fehlerquellen werden minimiert, da die aufwändige Suche nach Daten wegfällt. Mit der Drag-and-Drop-Funktion ist es möglich, Ausfuhrlistennummern unkompliziert für einen Artikel zu übernehmen. Zudem verfügt die Software über eine nahtlose Anbindung an das Ausfuhrprogramm BEO-ATLAS sowie dank der Schnittstellen (txt, Excel und JSON) an jedes gängige Vorsystem. Sie ist responsive und damit auch auf Tablets oder Smartphones abrufbar.

Einführungsvideo BEO-Exportkontrolle

Weitere Informationen zu BEO-Exportkontrolle finden Sie unter https://beo-software.de/beo-exportkontrolle/.

Weitere Informationen zu BEO stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.