Version 7.0 des Signavio Process Editors verfügbar

Der Signavio Process Editor ist in der Version 7.0 verfügbar! Ab sofort können weitere innovative Funktionen für eine profes­sionelle Geschäfts­prozess­gestaltung verwendet werden. Ein Schwer­punkt liegt diesmal auf der Simulation. Möglich ist die Simulation mit dem Signavio Process Editor Schritt für Schritt, als Ein-Fall-Szenario oder auch als Mehrere-Fälle-Szenario. So können Sie nicht nur einzelne Prozesse perfekt planen und reali­sieren, sondern auch mehrere Fälle miteinander vergleichen und verschiedene Möglich­keiten gegeneinander abwägen.

Die aktuelle Version des Signavio Process Editors wurde durch sehr hilfreiche und einfach zu handhabende Funktionen erweitert. Zum einen ist es durch das Feature Simulation nun möglich, Durchläufe Ihrer BPMN 2.0 Prozessdiagramme zu visualisieren und einen Kosten-, Zeit- und Ressourcenbedarf zu analysieren. Sie können jetzt Ihre Prozesse entweder Schritt-für-Schritt, als Ein-Fall-Szenario und Mehrere-Fälle-Szenario simulieren. So können Sie ganz einfach testen, welche Auswirkungen eine Veränderung in Ihrem Prozess hat, um auf Basis dieser Ergebnisse den Prozess zu optimieren. Dieses Feature bildet die optimale Grundlage für die Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse und ist dabei einfach zu bedienen.

Des Weiteren ermöglicht Ihnen die Attributvisualisierung der neuen Version, Attribute direkt auf der Diagrammfläche mit Hilfe von verschiedenen Icons und Farben anzuzeigen. Somit wird nicht nur ein schnelleres Arbeiten ermöglicht, sondern Ihnen werden neue Visualisierungsmöglichkeiten geboten, die das Lesen des Prozesses und dessen Bewertung stark vereinfachen. Im Zuge dessen lassen sich eigene Regeln festlegen, die die Zustände der Visualisierungsebene definieren. Der Signavio Process Editor 7.0 ist das State-of the-Art BPM-Tool zur effektiven Prozessmodellierung.

Vollständige Übersicht über die Änderungen in der Version 7.0.

BPMN Modelling Guidelines

Genutzt werden kann ab sofort auch das Signavio-Wiki zum Thema Modellierungs­konventionen. Es enthält die BPMN 2.0 Modellierungskonventionen, die mit positiven und negativen Beispielen erklärt werden.

Weitere Informationen zu Signavio stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.