Über 300 Entwickler nutzen Banken-API für innovative Finanzdienstleistungen

Europas erster Banking Service Provider, die figo GmbH, startet mit einer Erfolgsmeldung in den September. Über 300 Developer nutzen im August die figo Banken-API. Durch die einfache Integration können Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen in wenigen Minuten an nahezu alle Banken anschließen und darauf basierend schnell eigene Bankingservices entwickeln. figo schlägt mit seiner Banking-as-a-Service-Plattform die Brücke zwischen modernen Diensten ihrer Partner und über 50 Millionen Online-Banking-Konten.

„Die aktuellen Zahlen, aber vor allem die Qualität der Produkte, die auf Basis der figo API entstehen, übertreffen all unsere Erwartungen. Kreditkartengesellschaften wie VISA, Banken wie UBS sowie eine Reihe von FinTech-Unternehmen wie auxmoney und kontoalarm haben Produkte und Anwendungen basierend auf der figo Technologie entwickelt“, erklärt André M. Bajorat, Geschäftsführer der figo GmbH. „In 2016 rechnen wir mit über 1.000 API-Entwicklern auf der Banking-as-a-Service-Plattform“, ergänzt er.

figo schafft die Voraussetzung, dass sich Unternehmen voll und ganz auf die Entwicklung und Vermarktung ihrer Produkte bzw. Dienstleistungen konzentrieren können. Die Anbindung an veredelte Bankdaten überlassen sie den Experten: Durch die Integration der figo-Plattform erhalten sie Zugriff auf über 3.100 angeschlossene Banken sowie andere Finanzdienstleister, beziehen deren Daten und sind in der Lage, Transaktionen auszulösen. Allein im August 2015 haben die 300 Entwicklerteams mehr als 23 Millionen Anfragen an die Plattform übermittelt. Eine Auswahl von Partnern, die auf Basis der figo-Infrastruktur ihre Ideen und Produkte an Bankdaten angebunden haben, sind unter http://figo.io/use_cases.html aufgeführt.

Partner setzen auf Europas ersten Banking Service Provider, …

  • weil es in Deutschland keinen anderen Anbieter gibt, der die Anbindung an Bankdaten von mehr als 50 Millionen Online-Banking-Konten innerhalb weniger Stunden ermöglicht!
  • weil Partner keine Schnittstelle programmieren müssen, die bereits existiert!
  • weil figo die sichere Verwaltung der Benutzer- sowie Speicherung der Online-Banking-Zugangsdaten übernimmt!
  • weil figo seinen Partnern insbesondere ermöglicht, das zu tun, was sie am besten können: Innovative Finanzservices generieren, ihren Kunden ein anwenderfreundliches Produkt zur Verfügung stellen und mit dieser Flexibilität die Trendwende der Finanzwelt mitgestalten!

Die figo API ist für Entwickler kostenfrei und erst bei einer kommerziellen Nutzung vereinbaren Partner und figo eine nutzungsabhängige Gebühr.

Weitere Informationen zu figo stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.