SupplyOn präsentiert neue Funktionalität für die kollaborative Abstimmung von Bewertungsdaten zur Liefertreue

Die SupplyOn AG, Anbieter der gemeinsamen Supply-Chain-Kollaborationsplattform global agierender Fertigungsunternehmen, stellt eine neue Funktionalität vor, mit der Bewertungen der Liefertreue in einem kollaborativen Prozess zwischen einem Kunden und seinen Lieferanten abgestimmt werden können. Weicht ein Liefertermin zu stark vom vereinbarten Datum ab, wird der Lieferant über die Abweichung informiert und kann systemgestützt darauf reagieren. Ist die Abweichung beispielsweise auf ein Versäumnis des Kunden zurückzuführen, kann die negative Bewertung rückgängig gemacht werden. Die Zeitfenster, innerhalb derer eine Lieferung als zu früh oder zu spät bewertet wird, können kundenindividuell konfiguriert werden.

Die Möglichkeit der kollaborativen Abstimmung bietet den Vorteil, dass sich die beiden Parteien im Falle einer ungerechtfertigten Bewertung transparent und nachvollziehbar einigen können. Der systemgestützte Prozess ist effizient und führt in der Regel schnell zu einem für beide Seiten akzeptablen Ergebnis.

Auf Basis der abgestimmten Liefertreuedaten errechnet das System automatisch Key-Performance-Indikatoren, wie zum Beispiel den Prozentsatz der pünktlichen oder verspäteten Lieferungen. Diese Daten sind hilfreich, um Schwachstellen aufzudecken und die Performance eines Lieferanten langfristig zu verbessern.

Da die gemeinsame Abstimmung der Bewertungsdaten insbesondere in der Aerospace-Industrie üblich ist, hat SupplyOn die neue Funktionalität in seine Branchen-Lösung AirSupply integriert.

Weitere Informationen zu SupplyOn stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.