Softwareanbieter HeavenHR erhält sechs Millionen Euro: „Unser Ziel ist die Nummer 1 in Europa zu werden“

Die HeavenHR GmbH schließt ihre Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich ab. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin sammelt zehn Monate nach Launch mehr als sechs Millionen Euro bei Bestands- und Neuinvestoren ein. Damit schließt das Unternehmen, welches aus der Firmenschmiede Warpspeed Ventures hervorgegangen ist, im Segment HR-Software eine der größten Runden in Europa ab. Target Global und OpenOcean haben unter Beteiligung von Piton Capital und Mutschler Ventures die Runde angeführt.

Die HeavenHR Plattform bietet einen Service, der dabei hilft, rund 80 Prozent aller zeitaufwendigen, administrativen Aufgaben einer Personalabteilung zu digitalisieren, zu automatisieren und in der Cloud sicher zu steuern. Das spart Zeit und Geld. Geschäftsführer und Personalverantwortliche können dadurch den Fokus mehr auf Recruiting, Mitarbeiterentwicklung und -zufriedenheit legen. Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels ermöglichen moderne Personalmanagement-Lösungen, einen größeren Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens zu nehmen. Die umfangreichen Hauptfunktionen der HeavenHR Plattform, wie Vertragserstellung, digitale Personalakte, Urlaubsverwaltung und Zeiterfassung sind kostenlos. Zusatzleistungen wie Lohnabrechnung, Altersvorsorge und Versicherungsberatung können hinzugebucht werden. Einen HeavenHR Account kann man in wenigen Minuten direkt online einrichten. Das Marktpotenzial für die HeavenHR Software ist groß. Allein in Deutschland sind knapp 99 Prozent der Unternehmen kleine und mittelständische Unternehmen, die 60 Prozent aller Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. HeavenHR wächst derzeit monatlich mit 40 Prozent. Mit dem frisch eingeworbenen Geld kann das Unternehmen das Produkt weiter entwickeln und in Wachstum investieren. HeavenHR ist bereits in Deutschland, Frankreich, Schweiz und in Österreich aktiv.

„Uns hat überzeugt, wie intuitiv die Plattform von Personalverantwortlichen und Mitarbeitern genutzt werden kann“, sagt Richard Muirhead, General Partner von OpenOcean. „HeavenHR führt in einem Produkt zusammen, was sonst mit Excel-Listen oder veralteten Software-Tools mehr schlecht als recht abgedeckt wurde. Mittelständischen Unternehmen den Zugang zum dynamischen Arbeitsmarkt zu geben, ist für die Unternehmen als auch für Europa essentiell. Von all den HR-Software-Firmen, die wir gesehen haben, hat HeavenHR das überzeugendste Angebot. Die Zahl der Neukunden hat bereits die Erwartungen übertroffen.“

„HeavenHR nutzt Design und Technologie, um das HR-Management zu transformieren und gewaltige Kopfschmerzen vieler Unternehmen zu lösen,“ sagt Shmuel Chafets, General Partner von Target Global. „Das Team denkt vorausschauend und behält die Kunden bei der Produktentwicklung fest im Blick. Wir sind sehr gespannt, wie HeavenHR in den nächsten Monaten weitere Innovationen vorantreiben wird.“

„Unsere Lösung hat sich sowohl bei jungen Unternehmen als auch bei Mittelständlern bereits bewährt“, sagt HeavenHR-Gründer und Geschäftsführer Johannes Roggendorf. „Wir freuen uns, mit unseren Investoren erfahrene Partner gefunden zu haben, die uns bei der weiteren Expansion gut helfen können.“

Weitere Informationen zu HeavenHR sind im Lösungskatalog verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.