„Smartphone raus, scannen, überweisen“: Billomat bindet den BezahlCode ein

Als erster großer Anbieter von Fakturierungs-Software integriert Billomat den BezahlCode der stoeger it GmbH in sein Leistungsportfolio. Dank dieser Erweiterung des Angebots können Billomat-Nutzer ihren Rechnungsempfängern die Möglichkeit bieten, den Rechnungsbetrag wesentlich unkomplizierter und mit deutlich weniger Zeitaufwand als bislang zu überweisen.

Der BezahlCode besteht aus Überweisungsdateien, die in Form eines QR-Codes auf einer Rechnung eingebunden sind. Die Banking-App „iOutBank“ – gekürt zur „iPhone App des Jahres 2010“, verfügbar auch für den Mac – kann diese Daten direkt erfassen: Das manuelle Abtippen von Kontonummer, Bankleitzahl und Kontoinhaber ist dadurch nicht mehr notwendig.

Der BezahlCode spart nicht nur Zeit: Er schließt ebenso Übertragungsrisiken aus, die beim Abschreiben der Überweisungsdaten möglich sind. Irrtümer auf Empfängerseite – wie Zahlendreher, die Überweisungseingänge verzögern können – sind bei der automatisierten Erfassungsvariante über den QR-Code unmöglich. Außerdem zieht die Vereinfachung des Bezahlvorgangs in vielen Fällen eine weitere angenehme Konsequenz nach sich: Überweisungen, die im Handumdrehen nach Rechnungserhalt erledigt werden können, werden deutlich öfter zeitnah abgewickelt als herkömmliche Zahlungsvorgänge. Gerade Freiberufler und Mittelständler kommen deshalb künftig oft schneller an ihr Geld.

Ein intelligenter Brückenschlag zwischen der Rechnung auf Papier und dem Online-Banking: So verstehen die Betreiber von Billomat und die Entwickler des BezahlCodes das Zusammenwirken ihrer Dienste. Der BezahlCode stellt kaum Ansprüche an die Hardware; die Kameras in den meisten Smartphones und auch Webcams am Rechner genügen zur Erfassung, die Apps für iPhone und Mac sind ebenfalls bei der stoeger it GmbH erhältlich.
„Mit dem BezahlCode beenden wir endlich den Medienbruch. Die meisten Menschen rufen heute ihre Kontoumsätze digital ab, richten Daueraufträge online ein und die eigentliche Überweisung erfolgt auch elektronisch. Nur beim Erhalt einer Rechnung musste man die Zahlungsdaten bislang immer noch abtippen“, beschreibt der Gründer und Geschäftsführer von stoeger it Tobias Stöger die Lücke, die der BezahlCode schließen kann.

Kunden des Billomat können künftig mit wenigen Klicks alle relevanten Daten einer Rechnung wie Kontonummer, Bankleitzahl, Verwendungszweck und Rechnungsbetrag in ein maschinenlesbares Format bringen und dann als QR-Code ausgeben. In welcher Größe und in welcher Position der BezahlCode auf der Rechnung erscheinen soll, kann der Absender frei wählen.

„Schneller kann eine Rechnung nicht bezahlt werden“, so Simon Stücher, Geschäftsführer und Gründer von Billomat. „Smartphone raus, scannen, überweisen. Und das alles mit ausgeschaltetem Rechner!“

Weitere Informationen zum Billomat sind im Lösungskatalog verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.