Smart Services: eurodata mit neuer Lösung für das Schaden- und Prozessmanagement

eurodata stellt jetzt seine neue Smart Service Lösung für das Schaden- und Prozessmanagement vor. Das systemübergreifende Werkzeug standardisiert Abläufe im Bereich Störungen oder Schadensfälle und sorgt für optimierte Durchlaufzeiten sowie geringeren Arbeitsaufwand bei Mitarbeitern und Vertragspartnern.

Die eurodata Smart Services sind ein Browser-orientiertes Werkzeug, mit dem Schäden und Störfälle einheitlich abgewickelt werden können. Die Lösung hilft dabei, die notwendigen Abläufe zu standardisieren und den Verwaltungsaufwand zu minimieren. Sämtliche Prozesse werden übersichtlich abgebildet und schaffen so Transparenz für alle Beteiligten. Ein integriertes Ticketsystem bietet jederzeit einen Überblick über den aktuellen Status und ermöglicht eine dauerhafte Auswertbarkeit der Störungen und Schadensfälle. Auch die Einbindung externer Partner, beispielsweise Versicherungen oder Gutachter, wird erleichtert und so der Aufwand der administrativen Aufgaben erheblich reduziert. Zudem bietet die Softwarelösung eine revisionssichere Datenarchivierung im Rechenzentrum von eurodata.

Die Steuerung und Überwachung von Störungen, Instandhaltungsintervallen und Schadensfällen ist meist mit erheblichem personellem Aufwand und Kosten verbunden. In der Einzelabwicklung der Fälle werden oft keine Daten für eine nachträgliche Auswertung erfasst, eine nachgelagerte Archivierung aller zum Fall gehörenden Dokumente ist meist zu aufwändig. Zudem ist die Erst-Erfassung von Stör- und Schadensfällen per Telefon oder in Papierform sehr fehlerträchtig.

Besonders deutlich wird dies zum Beispiel im Bereich des Schadenmanagements bei Tankstellen. So wird jede zweite Tankstelle in Deutschland mindestens einmal jährlich von einem so genannten Anfahrschaden betroffen; dabei entstehen oft beträchtliche Schäden. Die Feststellung des Schadensverursachers, des Reparaturumfangs sowie die Geltendmachung, Abwicklung und Regulierung stellen einen enormen Aufwand mit einer Vielzahl von beteiligten Dritten dar. Durch den Einsatz der eurodata Smart Services lassen sich die notwendigen Abläufe und Prozesse für alle Beteiligten erheblich vereinfachen und für die Mineralölgesellschaft zentralisieren.

eurodata Smart Services lassen sich nicht nur für Schadens- oder Störfälle, sondern auch allgemein für die Prozessautomatisierung in Unternehmen einsetzen, etwa zur Synchronisierung des Waren- und Informationsflusses in Filialnetzen von Handelsunternehmen.

Hierzu arbeitet eurodata derzeit in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) an einer Studie zum Thema Smart Services und Prozessautomatisierung.

Weitere Informationen zur Prozessautomatisierung von Schäden und Störfällen und der Studie:

Weitere Informationen zu eurodata stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.