Signavio 9.2.0 veröffentlicht

Signavio ist ab sofort in der SaaS-Version 9.2.0 verfügbar. Highlight des neuen Release ist das rundum verbesserte Glossar. Mit dem neuen Glossar wird das Modellieren noch einfacher: Anwender können ab sofort ihre Glossareinträge direkt im Editor suchen und diese per Drag & Drop in die Zeichenfläche ziehen. Die zugehörigen Attribute von Glossar­einträgen werden zudem jetzt auch in der Attribut­leiste des verwendenden Elements angezeigt.

Im Glossar gibt es ab sofort auch einen neuen Änderungsfeed. Dieser zeigt dem Benutzer sämtliche Änderungen an Glossareinträgen an und ermöglicht die Nachverfolgung, wer wann welche Änderung vorgenommen hat. Ältere Glossarobjektversionen lassen sich dort jetzt auch jederzeit wiederherstellen. Dank des verbesserten Glossars kann ab sofort noch einfacher die einheitliche Nutzung von u.a. Organisationseinheiten, Rollen und IT-Systemen sichergestellt werden.

Um einen umfassenden Überblick über die neuen Funktionen des Glossars vermittelt das nachfolgende Tutorial-Video.

Darüber hinaus findet am 24.06.2015 ein 30-minütiges Webinar statt.

Ausführliche Versionsinformationen zu Signavio 9.2.0

Weitere Informationen zu Signavio sind im Lösungskatalog verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.