Schneller in die Cloud durch Offshore-Zusammenarbeit: StoneOne kooperiert mit indischem Entwicklungspartner

Die StoneOne AG arbeitet künftig verstärkt mit der Oxyent Technology aus Neu Delhi zusammen. Angesichts steigender Nachfrage nach web-basierter Business-Software ist das Berliner Softwareunternehmen durch die Offshore-Kooperation in der Lage, in seinen Projekten kurzfristig und kostengünstig qualifizierte Entwicklungsressourcen bereitzustellen. StoneOne kooperiert mit Oxyent beim Erstellen, Testen und Abstimmen der StoneOne Web Service Factory Plattform sowie verschiedener Komponenten. Die Web Service Factory ist die technologische Plattform von StoneOne zur Erstellung von webbasierten Businessanwendungen; sie baut auf vorgefertigten Webkomponenten auf.

Technisches Know-how vor Ort in Verbindung mit skalierbaren Entwicklungsressourcen aus Indien – das heißt bei StoneOne: Ein kleines Team von erfahrenen Entwicklern aus Deutschland übernimmt die Projektsteuerung und Integrationsleistungen, umfassende Entwicklungsaufgaben werden nach Indien verlagert. So lassen sich schnell Teams von 10, 20, 30 oder mehr umfassend ausgebildeten Entwicklern in das Projekt einbeziehen. Andreas Liebing, CEO der StoneOne AG: „Wir kennen das Offshoring-Geschäft seit vielen Jahren und verfügen mit Oxyent Technology über einen auf höchstem technischen Niveau arbeitenden indischen Entwicklungspartner. So profitieren unsere Kunden von niedrigen Kosten, ihre Ansprechpartner aber sind in Deutschland.“

Durch ihre Erfahrung mit busbasierter Komponentenarchitektur sowie den umfangreichen Kenntnissen bezüglich Anwendungs- und Integrationsplattformen für Unternehmen bietet Oxyent der StoneOne AG die Möglichkeit, sich mit Hilfe eines fein abgestimmten Produkt-Engineering Onshore/Offshore-Modells jeglicher Herausforderung anzupassen.

Weitere Informationen zu StoneOne stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.