Rückblick p.l.i. Business Breakfast: Was haben Gesundheit, Hypnose und Arbeitskraft miteinander zu tun?

Was es heißt gesund zu sein und wie sich Gesundheit für Mitarbeiter und Unternehmen rechnet, diskutierten Referenten und Teilnehmer beim 22. Business Breakfast am 20. November in Verl.
Burnout, Depression, Rückenbeschwerden, Stress – Die Menschen klagen vermehrt über physische und psychische Erkrankungen. Darunter leidet das persönliche Wohlbefinden und auch die Leistung und Motivation bei der Arbeit. Dabei spielen Sie als betroffener Mensch persönlich die Hauptrolle. Aber auch der Arbeitgeber übernimmt bei der Gestaltung einer gesunden Lebensweise Verantwortung und erzielt dadurch einen enormen Mehrwert.

Der Druck in der Wirtschaft ist groß. Die Anforderung immer schneller und immer besser werden zu müssen, führt zu Belastung, Stress, körperlichen Leiden und letztlich vielleicht sogar zum Burnout. Aber mit Hilfe einer achtsamen und nachhaltigen Unternehmensführung kann diesen negativen Auswirkungen begegnet werden. Die Fokussierung auf den Menschen und die Schaffung eines gesundheitsbewussten Arbeitsumfeldes, ermöglicht dem Mitarbeiter, sich selbst zu motivieren und seine Leistungsfähigkeit zu steigern. Das wiederum rechnet sich für das Unternehmen, erklärte Volker Johannhörster, Geschäftsführender Gesellschafter der p.l.i. solutions GmbH, den Gästen des 22. Business Breakfasts. Ein vorausschauendes Gesundheitsmanagement minimiert die Fehlzeiten, stärkt das Mitarbeiter-Engagement und damit z.B. die Kundenbindung und reduziert Kosten für vakante Stellen. Insgesamt führt das zu einer erhöhten Mitarbeiterproduktivität.

Um die Stressoren im Unternehmen ausfindig zu machen, präsentierte Frau Dr. Alexandra Schmied, Senior Project Manager der Bertelsmann Stiftung, das S-Tool. Es ist ein Barometer mit Hilfe dessen Belastungsfaktoren im Unternehmen gemessen werden können. Auf dieser Basis werden Maßnahmen entwickelt, um mit den Stresssituationen umzugehen. „Dabei sollten Sie Eustress und Distress unterscheiden und erkennen lernen.“, so Alexandra Schmied. Distress ist negativer Stress, welcher dauerhaft zu weiteren Krankheiten führen kann. Eustress ist die positive Form des Stresses, welche uns zu Höchstleistung antreibt und nicht als Belastung empfunden wird. Gesundheit wird grob unterschieden in physische und psychische Gesundheit. Viele der körperlichen Leiden haben aber auch eine psychische Ursache. Daher diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb der Podiumsdiskussion besonders über Stress und Burnout.

Rolf Knebel, Burnout-Coach aus Verl, berichtete aus der eigenen Erfahrung eines Burnout-Betroffenen. Ein Burnout entsteht durch dauerhaften und überhöhten Stress verbunden mit Ängsten, wie z.B. Verlustangst. Er weist besonders darauf hin, dass wir Menschen lernen müssen, genau hinzuschauen. Das bestätigt Kai Höffken, Mental- und Hypnosecoach aus Hannover. Die Menschen müssen Signale rechtzeitig wahrnehmen und auf ihren Körper und Geist hören. Bei der Behandlung von Burnout ist Hypnose eine mögliche Methode, die auch Herbert Schraps, vom trancemed Therapiezentrum in Schloß Holte-Stukenbrock einsetzt. Es hat nichts mit Mystik oder Machtergreifung zu tun. Es ist eine Möglichkeit, um in die Gefühlsebene und innere Welt des Menschen zu gelangen. Das Bewusstsein wird maßgeblich durch das Unterbewusstsein gesteuert. „Es ist ja auch nicht zielführend, nur das Loch im Auspuff zu beheben, sondern zu wissen, wie es entstanden ist.“ veranschaulicht Herbert Schraps die Vorgehensweise. Viele Menschen wissen genauestens wie ihr Handy funktioniert, aber nicht wie der Mensch denkt und das Gehirn arbeitet.

Unternehmen können durch den Einsatz von externen Dienstleistern ihren Mitarbeitern psychologische Sozialberatung anbieten. „Wir setzen mit unserer Dienstleistung frühzeitig an, um Burnout oder andere Probleme bestenfalls zu verhindern oder eben rechtzeitig zu behandeln.“, erklärte Burkhard Knoch, Geschäftsführer der Ge.on GmbH & Co. KG aus Bremen. Eine Sozialberatung ist ein neutraler Ansprechpartner für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In 70% der Fälle können Beschwerden und Probleme dadurch präventiv behandelt werden und einer therapeutischen oder medizinischen Behandlung vorbeugen. Als Unternehmer sollte es Ihnen egal sein, ob die Mitarbeiter arbeitsbedingte oder private Aspekte einbringen. Jedes belastende Thema wirkt sich negativ auf die Arbeitsfähigkeit und Leistung aus. In die Wartung von Maschinen wird z.B. viel Geld investiert. Aber was ist mit dem Menschen?

Zum Abschluss rüttelte Kai Höffken die Gäste auf und veranschaulichte und erläuterte das System Mensch noch stärker. Jeder Mensch hat seine eigene Wirklichkeit. Das Bewusstsein wird durch das Unterbewusstsein geprägt. Dort liegt die Antwort auf Demotivation, Unwohlsein und Burnout. Stellen Sie sich diese drei Fragen: Wer bin ich? Was will ich? Wie erreiche ich mein Ziel? Gesundheit heißt körperlich beschwerdefrei zu sein, aber vor allem auch psychisch gesund, um sich entfalten und volle Leistung erbringen zu können.

Die Teilnehmer wurden vor allem auch durch die persönlichen Erfahrungen der Referenten berührt. Das Feedback ist wieder sehr gut ausgefallen und gibt Ansporn für die neue Jahresplanung. Das Business Breakfast der p.l.i. solutions GmbH ist eine kostenlose Netzwerkveranstaltung in der Region und findet zu ausgewählten Fachthemen statt. Die Veranstaltungen für das kommende Jahr werden aktuell geplant und bald auf der p.l.i. Webseite bekannt gegeben.

Weitere Informationen zu p.l.i. solutions stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.