Pironet NDH stellt Datenschutz-konforme Alternative zum Datei-Austausch in der Cloud vor

Die CANCOM-Tochter Pironet NDH bietet ihren Kunden eine Lösung zum Datenschutz- und Compliance-konformen Datentransfer. Mit Enterprise Cloud Drive erhalten mittelständische Unternehmen eine Alternative zu den Lösungen US-amerikanischer Anbieter. Die Anwendung lässt sich, wie bei den bekannten Cloud-Speichern üblich, wahlweise über den Browser, eine native Desktopanwendung oder auch mittels App für iOS und Android bedienen. Dokumente können Anwender mit einem definierten Teilnehmerkreis wie Kollegen, Partnerunternehmen oder Zulieferern teilen. Die Daten werden dabei ausschließlich in einer deutschen Cloud-Umgebung gespeichert, der ISO-zertifizierten BusinessCloud der CANCOM-Gruppe.

Daten austauschen per Drag&Drop – aber sicher

„Jeder kennt das Szenario: Man hat eine oder mehrere Dateien und möchte diese ‚mal eben schnell‘ mit einem Kollegen oder Geschäftspartner austauschen. Ab einer gewissen Größe greifen die meisten Nutzer auf die bekannten Cloud-Speicher zurück, die sie aus dem privaten Bereich kennen“, so Khaled Chaar, Managing Director Business Strategy bei Pironet NDH. „Das Problem: Bei personenbezogenen Informationen wie Anschrift, Geburtsdatum etc. ist der Austausch via Dropbox & Co. nicht mit dem deutschen Datenschutzrecht vereinbar.“ Auch wer sensible Unternehmensinformationen über die Cloud-Speicher der US-Anbieter austauscht, handele entgegen der Compliance-Bestimmungen der meisten Unternehmen.

Enterprise Cloud Drive macht doppelte Pflege der Nutzerrechte überflüssig

Technologisch bietet die Lösung Komponenten, die IT-Administratoren die Verwaltung und letztlich Anwendern den Datenaustausch erleichtern. So wartet die Lösung beispielsweise mit einer durchgängigen Rechteverwaltung auf: Dabei übernimmt Enterprise Cloud Drive Informationen wie Anmeldedaten und Zugriffsrechte direkt aus dem Active Directory (AD). Rechte und Nutzerinformationen müssen damit nicht doppelt vorgehalten und gepflegt werden. Dies erleichtert wiederum die Kontrolle über die geteilten Informationen. So können Dokumente oder Ordner direkt von ihrem jeweiligen Ursprungsort (Fileserver oder NAS) aus bereitgestellt werden, ohne sie wie bei anderen Cloud-Speichern üblich an einen weiteren Ort kopieren zu müssen. Anwender erhalten somit durch Enterprise Cloud Drive die Möglichkeit, Dokumente zu teilen, ohne die bereits etablierte Datei- und Berechtigungsstruktur abändern zu müssen. Der Zugriff auf die geteilten Daten erfolgt mit 256 Bit SSL-Verschlüsselung inklusive „Perfect Forward Secrecy“. Bei dieser Kryptographie-Maßnahme werden die für den Datenaustausch verwendeten Sitzungsschlüssel in kurzen Abständen neu generiert und verfallen nach der Verwendung. Perfect Forward Secrecy verhindert so die nachträgliche Entschlüsselung des gesamten Datenverkehrs.

Finanzdienstleister setzt auf Enterprise Cloud Drive

Einer der ersten Anwender von Enterprise Cloud Drive ist ein deutscher Finanzdienstleister, der schützenswerte Informationen anhand der Lösung zwischen verschiedenen Unternehmensgesellschaften austauscht.

Steve Janata, Senior Analyst bei Crisp Research: „Der gemeinsame Zugriff auf digitale Informationen innerhalb von Unternehmen sowie über Unternehmensgrenzen hinweg mit Partnern oder Lieferanten ist für immer mehr Firmen ein wichtiges Instrument, um wettbewerbsfähig am Markt zu agieren. Geschäftsanwender haben dabei ein wachsendes Interesse an Lösungen, die einfach zu bedienen sind, Device-unabhängig funktionieren und gleichzeitig mit ihren Compliance-Regelungen sowie den Anforderungen der Informationssicherheit vereinbar sind.“

Weitere Informationen zu Pironet NDH sind im Lösungskatalog verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.