Pironet NDH für Energiesparmaßnahmen mit Deutschem Rechenzentrumspreis ausgezeichnet

Rechenpower rauf, Energie runter – für diese Leistung erhielt Pironet NDH jetzt den Deutschen Rechenzentrumspreis 2013. Die Auszeichnung honoriert unter anderem die besten Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs eines bestehenden Rechenzentrums. Der Deutsche Rechenzentrumspreis wurde am 10. April zum Auftakt der Networking-Plattform future thinking 2013 in Frankfurt am Main vergeben.

Die Bewerber mussten sich vor einer hochkarätigen Jury behaupten, zu denen Vertreter aus Forschung, Industrie und Politik gehörten. Pironet NDH sparte durch insgesamt elf Einzelmaßnahmen in der Zeit zwischen 2009 bis Anfang 2013 insgesamt 3,5 Millionen Kilowattstunden an Strom ein. Das entspricht in etwa dem jährlichen Energieverbrauch von 700 durchschnittlichen 4-Personen-Haushalten.

Da Pironet NDH das Rechenzentrum für die Kunden rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr betreibt, hat der Cloud-Provider sämtliche Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs während des laufenden Betriebs vorgenommen. Zu den Maßnahmen zählte unter anderem, dass der Cloud-Computing-Anbieter in seinem Rechenzentrum in Hamburg modernste Klimageräte installiert hat, die beispielsweise ihren Betrieb je nach Wärmelast regeln. Auch die Anlagen zur Steuerung der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) wurden komplett ausgetauscht. Die mit knapp 2 Millionen Kilowattstunden größte Einsparung brachte jedoch die Virtualisierung der Serverlandschaft. Die Energieaufnahme der Server sank durch diese Maßnahme um 90 Prozent.

Nachdem im November 2009 der bislang höchste 12-Monats-Mittelwert an Stromverbrauch gemessen wurde, konnte die Pironet NDH die Energieaufnahme seitdem trotz der steigenden Rechenkapazität und neuer Services kontinuierlich und deutlich reduzieren. Im Zuge der vorgenommenen Energiesparmaßnahmen und in Anerkennung der erzielten Leistungen wurde Pironet NDH bereits im Jahr 2010 von der Hamburger Senatsverwaltung mit dem Zertifikat „Umweltparterschaft Hamburg“ ausgezeichnet.

„Als Betreiber eines Rechenzentrums liegt es in unserer Verantwortung, unsere IT-Infrastruktur nicht nur nach ökonomischen, sondern auch nach ökologischen Gesichtspunkten effizient zu betreiben,“ so Dr. Clemens Plieth, Managing Director Service Delivery und Geschäftsführer bei Pironet NDH Datacenter. „Daher freuen wir uns sehr, dass unsere Bemühungen der letzten Jahre jetzt auch mit dem Deutschen Rechenzentrumspreis honoriert wurden.“

Aus seinem Rechenzentrum in Hamburg versorgt der Cloud-Anbieter mittelständische Unternehmen in Deutschland mit ganzheitlichen IT-Leistungen. Das Rechenzentrum verfügt über einen redundanten 10 Gbit/s-Backbone und ist als eines der wenigen Rechenzentren eines mittelständischen Cloud Computing-Anbieters auch nach der internationalen ISO 27001-Norm zertifiziert, einem De-facto-Standard für IT-Sicherheit.

Weitere Informationen zu Pironet NDH stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.