Neue Arbeitswelt bei LINDIG mit VEDA Horizon: HR von allen für alle – „Wir sprechen dieselbe Sprache“

Die VEDA GmbH unterstützt den ambitionierten HR-Transformationsprozess der LINDIG Fördertechnik GmbH mit VEDA Horizon. Die dynamische HR-Software bündelt alle Facetten des Personalmanagements, der Führung und Mitgestaltung im Unternehmen. Das Eisenacher Unternehmen sieht dies als Garant für hohe Nutzerakzeptanz und damit als Voraussetzung, um den erfolgreich angestoßenen Weg in Richtung Digitalisierung mit Spaß voranzutreiben. LINDIG gehört zu den Protagonisten des ersten AUGENHÖHE-Films und betreibt eine konsequente Veränderung aller HR-Prozesse im Unternehmen hin zu Teamorientierung, Transparenz, Feedback und Kollaboration. Mit dem Anspruch „HR von allen für alle“ wird VEDA Horizon diesen Prozess softwareseitig unterstützen.

LINDIG ist ein 1899 gegründetes Familienunternehmen in vierter Generation und Dienstleister rund um Gabelstapler, Lagertechnik und Arbeitsbühnen. An den sechs Standorten in Eisenach, Erfurt, Göttingen, Kassel, Suhl und Wernigerode beschäftigt LINDIG circa 300 Mitarbeiter. Geschäftsführer Sven Lindig hat in seiner Region eine Vorreiterrolle im Themenumfeld New Work inne und ist überzeugt, dass VEDA und LINDIG dieselbe Sprache sprechen.

Peter Vollmar, HR-Leiter bei LINDIG drückt es folgendermaßen aus: „Wenn wir als Gründe für die Entscheidung pro VEDA Horizon „normale“ Kriterien wie Effizienz, Effektivität, Qualität und ’schafft Zeit für Wichtiges‘ anführen würden, dann wäre VEDA Horizon sicherlich auch eine exzellente Lösung. Wir bei LINDIG sind aber nicht „normal“, deshalb erwarten wir mehr von unserem Softwarepartner, nämlich, dass er unser Mindset versteht und auf Augenhöhe umsetzen kann.“

LINDIG wird trotz starkem Wachstum flache Hierarchien und eine offene Arbeitskultur behalten. Dafür benötigt man eine professionelle Systemstruktur, die diese Prinzipien agiler HR-Arbeit umsetzen kann. „Im Zuge unseres Transformationsprozesses werden wir zum Beispiel das klassische Mitarbeitergespräch durch Teamfeedback ablösen“, erklärt Vollmar. „Hierfür benötigen wir eine Software, die eine positive Nutzerakzeptanz aufweist, um keinen Datenfriedhof zu schaffen. Mit dem Look-and-Feel von VEDA Horizon werden wir das erreichen.“

„Technologie ist Wegbereiter moderner Arbeit und Zusammenarbeit“, erklärt René Fabigan, Key Account Manager bei VEDA. „VEDA Horizon ist eine unkomplizierte und hocheffiziente Personal-Software, mit der Menschen ihre Agilität, Kollaboration und Handlungsfähigkeit im und für das Unternehmen erhöhen können.“

Auch aus Sicht von Jens Wenzke, Chief Digital Officer bei LINDIG spricht einiges für die Einführung von VEDA Horizon. Zum einen nennt er die führende Marktposition der Software, die ein zukunftssicheres und professionelles Arbeiten ermöglicht. Zum anderen ist er überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit VEDA eine optimale Möglichkeit bietet, Modelle für die Arbeitswelt der Zukunft zu erarbeiten und in IT-unterstützte Anwendungen umzusetzen.

Weitere Informationen zu VEDA sind im Lösungskatalog verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.