Netzwerksicherheit von Stonesoft schützt die Dunkel Cloud

Sicherheit ist das zentrale Thema, wenn es darum geht, Unternehmensanwendungen in die Cloud zu verlagern. VMware Hosting Pionier Dunkel schützt die virtuellen Ressourcen seiner Kunden jetzt durch einen Security Service, bei dem Sicherheitsfunktionen wie Firewall, VPN und Intrusion Prevention je nach Bedarf aktiviert und an individuelle Anforderungen angepasst werden können. Dafür wird eine Stonesoft Security Engine als virtuelle Firewall oder Firewall-Cluster in das Virtual Data Center (VDC) des Kunden integriert und gemäß seiner Security Policy konfiguriert. Die Sicherheitsspezialisten von Dunkel übernehmen anschließend auch das Management der Firewall.

Mit Stonesoft verbindet die Dunkel GmbH bereits eine langjährige Partnerschaft. „Das Konzept der softwarebasierten Security Engine passt hervorragend zu unserer Strategie, die Flexibilität der Cloud durch anspruchsvolle Security Services zu ergänzen, um dadurch die Akzeptanz für Unternehmen zu verbessern“, begründet Axel Dunkel, Geschäftsführer der Dunkel GmbH, seine Entscheidung für den neuen Service.

Wenn Firmen die VMware vCloud-basierten Services von Dunkel nutzen, profitieren sie bereits von umfangreichen Kontrollfunktionen. Sie können die integrierte Firewall aktivieren und zahlreiche Sicherheitseinstellungen selbst anpassen. „Für viele Projekte ist das völlig ausreichend““ ergänzt Axel Dunkel, „doch Unternehmen mit geschäftskritischen Anwendungen oder komplexen VPN-Anbindungen benötigen meist sehr spezifische und umfangreichere Schutzfunktionen, die wir mit der Security Engine von Stonesoft für jedes Projekt individuell realisieren können.“ Das mit Stonesoft vereinbarte Lizenzmodell unterstützt jetzt auch das nutzungsbasierte Abrechnungsmodell, mit dem Dunkel seinen Kunden eine größtmögliche Flexibilität bieten möchte.

„Unsere Security Engine bietet verschiedene Konfigurationen für höchste individuelle IT-Sicherheitsanforderungen. Die hoch performante, skalierbare und leicht steuerbare Lösung ermöglicht es IT-Verantwortlichen, ihre Sicherheitsinfrastrukturen schnell an Veränderungen oder neue Anforderungen anzupassen. Deshalb ist die Security Engine sehr gut für Anbieter von IT- und / oder Security-Services geeignet und passt dadurch hervorragend zu den Cloud-Lösungen der Dunkel GmbH. Der Ausbau der Partnerschaft zwischen Stonesoft und der Dunkel GmbH ist deswegen ein logischer Schritt, über den wir uns sehr freuen“, fügt Torsten Jüngling, Country Manager von Stonesoft Germany, hinzu.

Der neue Managed Firewall Service ergänzt andere Security Services von Dunkel, wie zum Beispiel Zwei-Faktor Authentifizierung und Web Application Firewall, mit denen der Provider das virtuelle Datacenter zu einer sicheren Unternehmenslösung gestaltet, die flexibel an die jeweiligen Anforderungen der Kunden angepasst werden kann.

Weitere Informationen zu Dunkel stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.