NDR Ticketshop meistert Ansturm auf die Elbphilharmonie mit dynamischem Traffic Management in der Dunkel Cloud

Am 4. November feierte die Elbphilharmonie ihr erstes Jubiläum. Seit der feierlichen Eröffnung der Plaza vor einem Jahr kamen schon 4 Millionen Besucher, davon 660.000 mit einem der begehrten Konzerttickets. Die Nachfrage nach Konzertkarten übertrifft immer noch alle Erwartungen. Sobald ein neuer Vorverkauf startet, brechen regelmäßig die Server der Ticketshops zusammen. Für die NDR Media GmbH als Betreiber des NDR Ticketshops ist es besonders wichtig, für den Besuchersturm an den Vorverkaufstagen gut vorbereitet zu sein. Schließlich verkauft man hier die Tickets für das NDR Elbphilharmonieorchester, dem Hausorchester der “Elphi”.

Die Serverkapazitäten des NDR Ticketshops können in der Dunkel Cloud sehr flexibel an den jeweiligen Bedarf angepasst werden. Allerdings gab es berechtigte Zweifel, ob mehr Serverleistung allein ausreichen würde, um die Traffic-Peaks gerade zu Beginn des Vorverkaufs verkraften zu können. Für zusätzliche Performance und Ausfallsicherheit sollte deshalb ein moderner Traffic Manager sorgen. Dieser entlastet die Webserver, indem er zum Beispiel Inhalte zwischenspeichert und CPU-intensive Operationen selbst übernimmt. Auf diese Weise können mit den vorhandenen Serverkapazitäten wesentlich mehr Anfragen gleichzeitig verarbeitet werden.

Für eine optimale Kostenkontrolle nutzt der NDR Ticketshop das Traffic Management als „On-Demand“ Service, der nur dann aktiviert wird, wenn die zusätzliche Performance benötigt wird. Eine erste Bewährungsprobe für den neuen Service war der Vorverkaufsbeginn für die Saison 2017/2018. Pünktlich um 10:00 Uhr waren schon mehr als 60.000 Interessenten im Shop und es wurden immer mehr. Für die Besucher gab es zwar virtuelle Warteschlangen, aber der NDR Ticketshop war die ganze Zeit ohne Anzeichen einer Überlastung verfügbar. Innerhalb von nur zwei Stunden wurden fast 100.000 Tickets verkauft.

Für Oliver Clausen, IT-Manager bei der NDR Media GmbH, hat sich der Traffic Management Service bestens bewährt: „Vorverkaufstermine für Elbphilharmonie Tickets sind für uns eine besondere Herausforderung. Wir haben hier die Situation einer weltweiten Nachfrage nach Karten für Veranstaltungen an diesem speziellen Veranstaltungsort. Deshalb lässt sich auch der zu erwartende Traffic auf unserer NDR Ticketshop Seite vorab nur schwer einschätzen. Mit dem dynamischen Traffic Management waren wir gut vorbereitet und konnten dem Ansturm standhalten.“

Eine Besonderheit in diesem Projekt war, dass sich die Bandbreite des Traffic Managers dynamisch in Abhängigkeit von der tatsächlichen Last anpasste. Somit war jederzeit eine optimale Performance des Traffic Managers und damit auch der NDR Ticketshop Webseiten gewährleistet.

Modernes Traffic Management ist nicht nur für Ticket- oder Webshops interessant, sondern für alle Webprojekte und Applikationen, die temporäre Lastspitzen bzw. einen vorab nicht kalkulierbaren Besucheransturm bewältigen müssen.

Weitere Informationen zu Dunkel stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.