Microsoft Windows Azure Pack in den Rechenzentren von Pironet NDH: PaaS-Plattform für Entwicklung und Betrieb von Software aus der Cloud

Mittelständische Softwarehersteller, die ihre Anwendungen als Cloud-Lösung vertreiben möchten, profitieren ab jetzt von einer engen Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Pironet NDH. Mit der Partnerschaft steht Softwarehäusern die Platform as a Service-Technologie von Microsoft aus den Rechenzentren von Pironet NDH zur Verfügung. Basis hierfür ist die Windows Azure Pack Software von Microsoft.

„Partner wie Pironet NDH spielen künftig eine Schlüsselrolle bei der Etablierung von Cloud- Lösungen und der Bereitstellung von Entwicklungsumgebungen für Cloud-Anwendungen.“ so Kai Göttmann, Direktor Server, Tools & Cloud Business bei Microsoft. „Denn wenn wir die Microsoft Cloud OS-Strategie an den hiesigen Markt anpassen, dann heißt das Wahlfreiheit, Offenheit und Planbarkeit für eine hybride, enterprisefähige Infrastruktur, die sich wie ein Chamäleon dem Kunden anpasst und dabei konsistent ist. So ist es Teil unseres hybriden Ansatzes, dass wir strategische Partnerschaften eingehen.“ Pironet NDH verfügt über mehr als zehn Jahre Praxiserfahrung im Aufbau erfolgreicher On Demand-Softwaredienste – und gehörte bereits vor einiger Zeit im Rahmen des Microsoft SaaS Incubation Center Programs zum kleinen Kreis der weltweit qualifizierten Spezialisten, die Softwarehäuser bei der Erweiterung ihrer Geschäftsaktivitäten um ein Cloud-Szenario unterstützen.

PaaS-Umgebung nach Maß

„Wir möchten die Vorteile von Cloud Computing mit Hilfe des Windows Azure Packs vollumfänglich für unsere Partner nutzbar machen“, ergänzt Khaled Chaar, verantwortlicher Geschäftsführer Business Strategy und Cloud Enabling bei der Pironet NDH. „Dabei kombinieren wir die Vorteile einer hochstandardisierten Plattform mit der Möglichkeit, individuelle Ausgangssituationen und Anforderungsprofile unserer Kunden zu berücksichtigen. Angefangen von einer Vielzahl begleitender Services bis hin zu unterschiedlichen Kompensationsmodellen, die zu den Vertriebsstrategien und jeweiligen Erfordernissen in den Zielmärkten der Softwarehäuser passen.“

In der gemeinsamen Initiative von Microsoft und Pironet NDH sehen die Marktbeobachter von Crisp Research gerade für die mittelständischen Softwarehäuser eine große Chance: „Der Nachfragedruck der Anwender nach web-basierten Bereitstellungsmodellen wird jedes Softwarehaus einholen und für viele zur Existenzfrage werden. Gemeinsame Initiativen von Plattformanbietern wie Microsoft und Service-Dienstleistern wie Pironet NDH geben den Unternehmen dabei die Möglichkeit, bei der Fortentwicklung ihrer Softwareanwendungen und Geschäftsmodelle deutlich schneller voranzukommen“, so Steve Janata, Senior Analyst bei Crisp Research.

Weitere Informationen zu Pironet NDH stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.