luckycloud beteiligt sich an Initiative Cloud Services Made in Germany

Mit der Firma luckycloud hat sich ein weiterer in Deutschland ansässiger Anbieter von Cloud Computing-Lösungen für eine Beteiligung an der Initiative Cloud Services Made in Germany entschieden. Die Dienste des Unternehmens aus Berlin umfassen eine hochsichere Daten-Cloud mit Funktionen zum kollaborativen Arbeiten und optionaler Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und ein modernes E-Mail-System mit optionaler PGP-Verschlüsselung auch im Webmailer.

Die luckycloud-Services basieren auf Open Source-Software, die Daten werden ausschließlich auf Servern des Unternehmens in deutschen Rechenzentren gespeichert, die Server-Administration erfolgt durch luckycloud selbst.

Weitere Informationen zu luckycloud sind im Lösungskatalog verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.