proIO GmbH: High Performance aus der deutschen Cloud

proio-logoBereits seit 2004 managt proIO für Groß- und Kleinunternehmen aus aller Welt hochperformante Infrastrukturen „as a Service“. Kernstück des Leistungsportfolios des High Performance-Hoster mit Sitz in Frankfurt am Main sind die High Performance Virtual Server (HiPVS). Die neue Generation an virtuellen Servern setzt auf einer hochverfügbaren Virtualisierungsplattform sowie einer durch und durch redundanten, in hochsicheren, deutschen TIER3-Rechenzentren betriebenen, technischen Infrastruktur auf.

Maximale Ausfallsicherheit durch Redundanz

Bei der Bereitstellung seiner HiPVS verfolgt proIO das Konzept n+1. Das bedeutet, dass zur Absicherung des Betriebes der hoch performanten, virtuellen Server zwecks Ausfallsicherung immer ein physikalischer Server mehr vorhanden ist, als benötigt wird. Zudem ist auch jede einzelne Komponente des Virtualisierungsaufbaus redundant: Alle Switches sind ebenso wie die Firewall doppelt vorhanden, zwei getrennte Stromverteilungen sichern die Stromversorgung und sogar die Netzwerkverbindungen existieren in mehrfacher Ausführung.

Damit bietet proIO seinen Kunden eine ausfallsichere, jederzeit erweiterbare IT-Infrastruktur aus der Cloud. Die HiPVS zeichnen sich darüber hinaus durch hohe Flexibilität, Unabhängigkeit und Komfort aus.

Produktoptionen

„Managed Server“:
Ob Updates, Konfigurationsänderungen oder Wartung: proIO übernimmt alle Administrationsprozesse. Rund um die Uhr im Einsatz stellen spezialisierte Techniker den fortlaufenden Betrieb der IT-Infrastruktur sicher. Bei Problemen werden sie sofort informiert und tätig.

„Managed Firewall Basic“:
In der Basic-Variante wehrt proIO einen Großteil der Angriffe ab, in dem grundsätzlich nur bestimmte Ports zum HiPVS geöffnet werden. Sollte der Anwender dennoch einen Port verwenden wollen, der gesperrt ist, so kann er sich einfach an der leistungsfähigen proIO-Firewall-Infrastruktur authentifizieren. Diese öffnet den entsprechenden Port temporär – und zwar ausschließlich für die IP-Adresse des berechtigten Anwenders.

„Managed Firewall Advanced“:
Diese Option kombiniert die Sicherheitsmaßnahmen der Basic-Variante mit einem ausgefeilten Intrusion Detection & Prevention (IDP) System. IDP begutachtet jedes einzelne Datenpaket, das an den Server übermittelt wird, und analysiert es. Stellt das System dabei schädliche Inhalte fest, wird die Zustellung des betroffenen Datenpakets an den HiPVS unterbunden.

„Managed Load Balancing“:
proIO dupliziert bei Überschreiten einer kritischen Anzahl an Anfragen auf einen Server nicht nur die eingesetzten HiPVS. Der High Performance-Hoster schaltet zudem seine LoadBalancer-Infrastruktur vor die virtuellen Hochleistungsserver. Alle Anfragen laufen dann zunächst auf die LoadBalancer auf und werden von diesen dann auf die einzelnen Server verteilt. Die Erreichbarkeit beispielsweise von hochfrequentierten Websites ist so auch bei einer hohen Anzahl an Anfragen stets sichergestellt.

„Backup“
Täglich werden die Daten der HiPVS per Snapshot zunächst auf einem Backup-Server gesichert. Im Anschluss wird dieses Abbild noch einmal kopiert und auf einen weiteren, zweiten Backup-Server abgelegt, der sich obendrein in einem anderen Rechenzentrum befindet. Dadurch sind die HiPVS und deren Daten grundsätzlich doppelt gesichert und somit deutlich besser gegen Verlust geschützt. Die Wiederherstellung der virtuellen Server ist mit wenigen Klicks möglich.

„Monitoring“
proIO überwacht – rund um die Uhr – die Verfügbarkeit der hochperformanten Server nicht nur, sondern auch deren Dienste und Ressourcen-Auslastung.

Kontakt:

proIO GmbH
Kleyerstraße 79-89 / Tor 13
60326 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: 069 / 739049-0
Fax: 069 / 739049-25
E-Mail: info@proio.com
Website: www.proIO.com, www.hipvs.com


Achtung, wichtiger Hinweis: Für alle Angaben zu Art und Inhalt der angebotenen Cloud Services sowie zum Erfüllen der festgelegten Kriterien sind ausschließlich die genannten Anbieter verantwortlich. Die Initiatoren und Betreiber dieses Lösungskatalogs übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben.


Zurück zur Auswahl

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.