Initiative Cloud Services Made in Germany: Aktualisierte Ausgabe der Schriftenreihe liegt vor

Die Initiative Cloud Services Made in Germany hat die aktualisierten Ausgaben, Stand Oktober 2017, der beiden Bände der Schriftenreihe veröffentlicht. Band 1 mit dem Titel „Initiative Cloud Services Made in Germany im Gespräch“ enthält eine Sammlung von Interviews mit Vertretern der an der Initiative beteiligten Unternehmen. Band 2 mit dem Titel „Cloud Services Made in Germany in der Praxis“ enthält eine Auswahl von Praxisbeispielen über den Einsatz von Cloud Services Made in Germany in der Praxis. Beide Bände der Schriftenreihe stehen ab sofort zum kostenlosen Download in der Rubrik Schriftenreihe zur Verfügung.

Schriftenreihe Band 1: Initiative Cloud Services Made in Germany im Gespräch

Neu in Band 1 der Schriftenreihe aufgenommen wurden Interviews mit den folgenden Firmenvertretern:

  • Artur Stangl, Geschäftsführer all for IT Systemhaus
  • Clemens Dietl, Vorstand m.a.x. Informationstechnologie AG
  • Christina Kraus, Co-Founder Meshcloud
  • Felix Grau, Geschäftsführer NOVA Building IT GmbH
  • Rainer Kolb, Geschäftsführer, Persis GmbH
  • Frank Schröder, Geschäftsführer Vater Operations GmbH
  • Caroline Neuber, Product Marketing Manager Virtual Forge

Darüber hinaus wurde eine ganze Reihe von Interviews aktualisiert, es macht also auch dann Sinn, sich die aktuelle Version herunterzuladen, wenn man bereits im Besitz einer älteren Ausgabe ist.

Schriftenreihe Band 2: Cloud Services Made in Germany in der Praxis

Neu in Band 2 der Schriftenreihe aufgenommen wurden zwei Praxisberichte über den Einsatz von Cloud Services Made in Germany:

Butzkies Stahlbau baut auf SAP-Kompetenz der Kieler Vater-Gruppe: Neue ERP-Lösung aus der Business Cloud

Bei Butzkies Stahlbau im mittelholsteinischen Krempe wurde der Einsatz eines neuen ERP-Systems notwendig. Für die Realisierung der Lösung sowie deren Betrieb in der Business Cloud setzt das Stahlbau-Unternehmen auf die SAP- und Cloud-Kompetenz der Kieler Vater Gruppe.

Hundertmark Ingenieurleistungen: Auf Erfolgskurs in der Baubranche mit NOVA AVA

Die Baubranche boomt und die Auftragslage in Bauunternehmen, Architektur- und Ingenieurbüros ist bestens. Von dieser Entwicklung profitieren auch Dienstleister, wie der freiberufliche Bauingenieur Tim Hundertmark. Mit seinem Unternehmen Hundertmark Ingenieurleistungen hat er sich auf Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung komplexer Infrastrukturprojekte sowie Hoch- und Tiefbauvorhaben spezialisiert.

Im Bereich der Ausschreibungen und Abrechnungen wird von Dienstleistern ein hohes Maß an Professionalität und Sorgfalt erwartet. Um diese Erwartung zu erfüllen setzt Tim Hundertmark auf seine umfassenden Kenntnisse von Bauprozessen und seine langjährige Erfahrung. „Aber natürlich ist auch eine leistungsfähige Software unerlässlich, mit der man gut und komfortabel Leistungsverzeichnisse erstellen, die Ausschreibung und Vergabe koordinieren, die Abrechnung durchführen und Projekte organisieren kann,“ erklärt Hundertmark. Er hat sich für NOVA AVA entschieden.

Die vollständigen Anwenderberichte sowie weitere Praxisbeispiele aus den unteschiedlichsten Branchen und Einsatzbereichen finden Sie in Band 2 der Schriftenreihe der Initiative Cloud Services Made in Germany.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.