eurodata und GFOS unterzeichnen Partnerschaft: Kunden profitieren von technologischer Erweiterung und verändertem Produktportfolio

Anfang Dezember haben die Verantwortlichen von eurodata und GFOS einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. „Die langjährige Erfahrung beider Unternehmen und das sich ergänzende Lösungsangebot sind die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Partnerschaft2, sagte der eurodata-Vorstandvorsitzende Uwe Richter. „Gerade hinsichtlich Industrie 4.0 ist es wichtig, dass Unternehmen vorausschauend agieren. Hier bieten eurodata und GFOS jetzt durch die Kombination ihrer Produkte edbic und edpem mit gfos.MES einen zukunftsweisenden Lösungsansatz.“

Die Partnerschaft ist umfassend und betrifft nicht nur Themen wie Cloud Computing, Hosting und Industrie 4.0, sondern auch spezifische Lösungen und Anwendungen. Laut GFOS-Geschäftsführer Burkhard Röhrig „ist es das gemeinsame Ziel durch IT-Werkzeuge wie Workforce Management und Manufacturing Execution Systeme Transparenz in die Produktion zu bringen, um die Reaktionsfähigkeit zu erhöhen“.

Vereinbart wurde u.a. die Entwicklung einer einheitlichen Produktplattform und die Nutzung des zertifizierten Hochleistungsrechenzentrums, in dem jetzt auch GFOS-Kunden ihre Lösungen sicher hosten können. Die Partnerschaft soll eine dauerhafte Grundlage für eurodata und GFOS wie auch für deren Kunden sein, die schon bald von den Synergien profitieren werden.

Weitere Informationen zu eurodata sind im Lösungskatalog verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.