Cloud-Sourcing für Mittelständler per Mausklick: Pironet NDH Datacenter startet Self-Service-Portal für eigene Business Cloud-Lösungen

um neuen Jahr erweitert Pironet NDH Datacenter seine Cloud-Computing-Dienste um ein Self-Service-Portal. Mittelstandskunden des ITK-Dienstleisters können darüber künftig beispielsweise Applikationen aus der Business Cloud und virtuelle Desktops für Mitarbeiter freischalten und verwalten. Die Bedienung erfolgt über einen herkömmlichen Webbrowser. Cloud-Lösungen wie Desktop as a Service produziert Pironet NDH in eigenen Rechenzentren innerhalb Deutschlands und stellt sie mittelständischen Unternehmen über das Internet oder verschlüsselte Datennetze bereit.

„Das neue Self-Service-Portal bildet künftig die graphische Benutzerschnittstelle zu unserer Business Cloud und macht für unsere neuen Cloud-Kunden grundlegende Management-Funktionen wie eine Benutzer- und Applikationsverwaltung komfortabel zugänglich“, sagt Dr. Clemens Plieth, Managing Director Service Delivery und zuständig für die Technologie-Entwicklung bei Pironet NDH.

Einen zusätzlichen virtuellen Windows-Arbeitsplatz oder mehr Speicherleistung haben Desktop as a Service-Kunden bisher über ihren persönlichen Service Manager oder den 24-Stunden-Service-Desk der Pironet NDH beauftragt. „Mit Hilfe des Self-Service-Portals können Unternehmen solche Erweiterungs- und Änderungswünsche künftig auch schnell und einfach selbst vornehmen. Auf diese Weise verkürzt sich die Einrichtungszeit für Cloud-Dienste auf wenige Minuten“, erklärt Dr. Plieth.

Self-Service für Administratoren, Nutzer und Management
Das Self-Service-Portal passt seinen Funktionsumfang an die Rolle und den Aufgaben-bereich des jeweiligen Nutzers an. Normale Anwender haben beispielsweise die Möglichkeit, das Passwort für ihren Zugang zu ändern. Administratoren mit erweiterten Rechten können darüber hinaus alle Cloud-Nutzerprofile in ihrem Unternehmen verwalten: Desktop-Umgebungen, Benutzeranlage, E-Mail-Konten und Anwendungen freischalten, Zugriffsrechte verändern oder die Speicher-Ressourcen für die Anwendungslandschaft an den aktuellen Bedarf anpassen. „Die Provisioning-Engine des Portals greift dabei direkt auf die angeschlossenen Services in der Business Cloud zu, was Administratoren umfassende Kontrolle ermöglicht“, so Dr. Plieth.

Reports für CIOs
Für IT-Leiter und CIOs bietet das Self-Service-Portal zusätzliche Controlling-Funktionen: Automatisch erstellte Berichte liefern dem Management auf Kundenseite aktuelle Kennziffern zur tatsächlichen Nutzung aller Cloud-Dienste und zu den Veränderungen im Zeitverlauf.

Service-Beschleuniger für SaaS-Partner
Durch das Self-Service-Portal sieht Dr. Plieth auch die Attraktivität des Cloud-Modells für mittelständische Softwarehäuser gestärkt: „Software-Hersteller, die ihre Produkte über unsere Cloud-Infrastruktur als Mietlösung vermarkten, können so künftig schneller auf Kundenwünsche reagieren und ihr SaaS-Portfolio effektiver managen, da viele Prozesse eigenständig gesteuert und browserbasiert ablaufen können.“

Weitere Informationen zu Pironet NDH stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.