Cloud Services Made in Germany in der Praxis: Neue Ausgabe von Band 2 der Schriftenreihe verfügbar

Die Initiative Cloud Services Made in Germany hat eine Neuauflage von Band 2 ihrer Schriftenreihe veröffentlicht. Unter dem Titel „Cloud Services Made in Germany in der Praxis“ werden eine Auswahl von Anwenderbeispielen für den erfolgreichen Praxiseinsatz der Cloud Computing-Lösungen der in der Initiative vertretenen Unternehmen vorgestellt. Die aktualisierte Ausgabe, Stand Januar 2016, steht nun zum kostenlosen Download bereit.

Frank Roth, Vorstand der AppSphere AG und Initiator der Initiative Cloud Services Made in Germany erklärt: „Die erweiterte Auswahl an Praxisbespielen in der neuen Ausgabe von Band 2 der Schriftenreihe verdeutlicht die Vielfalt an Cloud Computing-Angeboten (Infrastructure as a Service, IaaS, Platform-as-a-Service, PaaS, Software-as-a-Service, SaaS) sowie die breite Bandbreite an Einsatzszenarien, die es heute bereits für Cloud Services gibt.“

Neu in der Schriftenreihe: Beim zweiten Mal hat es geklappt: netzhaus AG unterstützt Ricam Hospiz beim Betrieb einer leistungsfähigen und zuverlässigen IT-Infrastruktur

1998 von Bürgern für Bürger gegründet ist das Ricam Hospiz Berlins erstes stationäres Hospiz. Das Team rund um Geschäftsführerin Dorothea Becker steht Sterbenden und deren Familien zur Seite und betreibt neben dem stationären Hospiz auch ein ambulantes Hospiz, das Menschen in der letz-ten Phase ihres Lebens zu Hause betreut. Darüber hinaus bietet das Ricam Hospiz z.B. Angehörigen- und Trauerbegleitung, Musiktherapie, palliative Beratung und verschiede Bildungsangebote. Beim Betrieb der IT-Infrastruktur verlässt sich das Ricam Hospiz mittlerweile auf die Unterstützung der netzhaus AG aus Potsdam als externen IT-Dienstleister.

Der neue Band der Schriftenreihe der Initiative Cloud Services Made in Germany steht ab sofort in der Rubrik Schriftenreihen zum Download zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.