Bidirektionale Verknüpfung von E-Mail-Marketing, CRM und Webanalyse: Deutschlands Drogerie-Discountmarkt-Pionier Rossmann setzt beim E-Mail-Marketing auf optivo

Der Drogeriemarkt Rossmann, einer der führenden deutschen Einzelhändler, setzt beim E-Mail-Marketing künftig auf optivo® broadmail. Das sieht ein Rahmenvertrag vor, den die beiden Unternehmen unterzeichnet haben. Die vielfach prämierte SaaS-Lösung („Software as a Service“) des Berliner E-Mail-Marketing-Dienstleisters wird für den Versand des Rossmann-Online-Newsletters sowie des Newsletters der babywelt genutzt. Mit „Closed Loop Marketing“ und der Integration der Webanalyse-Lösung von econda wird Rossmann dabei auch neue Wege im E-Mail-Marketing beschreiten: optivo® broadmail ermöglicht eine nahtlose, bidirektionale Verknüpfung von E-Mail-Marketing, CRM und Webanalyse.

In der deutschen Einzelhandelsbranche steht der Name Rossmann für Innovation. Mit der Eröffnung des ersten „Marktes für Drogeriewaren“ im Jahr 1972 im Herzen Hannovers hat Rossmann das Konzept des Drogerie-Discountmarktes erfunden und zugleich den Grundstein für eines der erfolgreichsten Unternehmen der Branche gelegt. Mit dem Einstieg in das Online-Geschäft um die Jahrtausendwende hat Rossmann erneut ein gutes Gespür für nachhaltige Trends bewiesen. Neue Wege geht das Unternehmen nun auch im E-Mail-Marketing. Mit der Zusammenarbeit mit optivo stellt Rossmann im E-Mail-Kanal nicht nur eine Strategie auf neue Beine, sondern setzt auch auf innovative und dabei weitgehend automatisierte Ansätze.

So nutzt Rossmann für die „babywelt“, dem Bonus-Club für Schwangere und frischgebackene Eltern, das „Closed Loop“-Interface von optivo® broadmail. Dabei werden Aktionsdaten der Nutzer (z. B. Öffnungen, Klicks) in einem geschlossenen Kreislauf ausgewertet, um Erkenntnisse für eine gezieltere Ansprache zu gewinnen. Auf diese Weise lassen sich besonders feingliedrige Zielgruppen bilden, die auf Aktionen der Nutzer basieren oder Mailings mit empfängerindividuellen Inhalten erstellen. Damit können beispielsweise die Daten eines Artikels oder Coupons automatisiert in das zu versendende Kampagnenmailing übernommen werden. Das CRM-System übermittelt die Daten an optivo® broadmail, wo diese für den personalisierten E-Mail-Versand genutzt werden.

Weitere Anhaltspunkte für die Segmentierung der Empfänger gewinnt Rossmann aus den Bewegungen der Nutzer auf der Unternehmenshomepage rossmann.de. Dafür nutzt der Einzelhändler die Schnittstelle von optivo® broadmail zu der Webanalyse von econda. So lassen sich durch die bidirektionale Verknüpfung der Systeme
wertvolle Erkenntnisse für die Ausrichtung und Optimierung von Newslettern und Kampagnen gewinnen.

Susann Heincke, die bei der Dirk Rossmann GmbH für den Bereich Neue Medien verantwortlich zeichnet, knüpft hohe Erwartungen an die Zusammenarbeit: „Der Online-Handel ist eine wichtige Säule unserer Geschäftsaktivitäten, die ständig an Bedeutung gewinnt. Dem E-Mail-Marketing fällt dabei die Rolle eines
wichtigen Triggers zu. Die Technologie und das Know-how von optivo eröffnen uns die Möglichkeit, unser E-Mail-Marketing noch effektiver zu gestalten und das Potenzial dieses Kanals voll auszuschöpfen.“

Ulf Richter, Geschäftsführer der optivo GmbH, erklärt: „Rossmann ist eines der dynamischsten Unternehmen im deutschen Einzelhandel. Unser E-Mail-Marketing wird das Unternehmen dabei unterstützen, die eigenen Angebotswelten noch erfolgreicher darzustellen und den Dialog mit Kunden und Interessenten auszubauen. Durch unsere Technologie und unser Know-how können wir einen effektiven Mehrwert bieten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Dirk Rossmann GmbH und der Rossmann Online GmbH.“

Weitere Informatioen zu optivo stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.