Betrieb der gesamten Informationstechnologie: SIEVERS-GROUP gründet Geschäftsbereich Managed Service

Zum Beginn ihres neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober 2016 hat die SIEVERS-GROUP die neue Division Managed Service gegründet. Sie ergänzt als vierter Geschäftsbereich die bestehenden Divisionen Business Solutions, ICT & Virtualization und Communication Solutions. Kerngeschäft ist die Übernahme des kompletten Betriebs von IT-Systemen der Kunden oder von einzelnen Teilsystemen. Damit bündeln die Managed Services die Technologien aus den bestehenden Divisionen. Anwender erhalten ein Gesamtleistungspaket zum sicheren und reibungslosen Betrieb ihrer IT. Die Vorteile: mehr Zeit für das Kerngeschäft, erhöhte Transparenz und kalkulierbare Kosten. Das Angebot ist produkt- und herstellerübergreifend und richtet sich an Firmen unterschiedlichster Größen – vom Kleinunternehmen bis zum gehobenen Mittelstand.

Die Gründung der neuen Division ist Teil des strategischen Ansatzes der SIEVERS-GROUP, Kunden vermehrt ganzheitliche und automatisierte Services anzubieten. Als Full-Managed-Service-Provider übernimmt das IT-Architekturhaus auf Wunsch die Rolle eines IT-Administrators und betreut vor Ort beim Kunden oder per Remote Service die IT- und Kommunikationssysteme. „Das Angebot entspricht einer Art ‚Concierge-Service‘ für die IT. Dabei ist es ganz egal, ob der Kunde den Betrieb eines Servers, einer Software oder einer Telefoniefunktion auslagern möchte – wir passen uns in Art und Umfang der Leistung an individuelle Bedürfnisse an“, erklärt Thorsten Treidel, Prokurist bei der SIEVERS-GROUP und verantwortlich für die Leitung der neuen Division.

Die Leistungen des neuen Geschäftsbereichs gliedern sich in unterschiedliche Module, die sich flexibel miteinander kombinieren lassen. Teil jedes Leistungspakets ist der Zugang zum webbasierten Managed-Service-Portal, über das Anwender ihre gebuchten Module zentral verwalten und überwachen können. Zur Bereitstellung und zum Betrieb der Informationstechnologie können unterschiedliche Plattformen genutzt werden: das kundeneigene Rechenzentrum (On-Premise-Lösung), die SIEVERS-Cloud, die Microsoft-Cloud oder eine beliebige andere Cloud. Auch die Kombination mehrerer Plattformen zu einer hybriden IT-Umgebung ist möglich. Der Support erfolgt über das Managed-Service-Portal oder telefonisch über ein Helpdesk. „Mit unseren Managed Services bieten wir Kunden den Freiraum, sich wieder voll auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Damit schaffen wir die Basis für Prozessoptimierungen und Produktivitätssteigerungen“, fasst Thorsten Treidel die Vorteile des Angebots zusammen.

Weitere Informationen zur SIEVERS-GROUP sind im Lösungskatalog verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.