antispameurope: Neue Features bei Spamfilter und Continuity Service

Neue Funktionen sowie Verbesserungen bei Bedienbarkeit und Übersicht stehen im Vordergrund der neuen Version 5.20 der antispameurope Cloud Security Services. Von den Verbesserungen profitieren vor allem Vertriebspartner und Administratoren. . So enthält das Release u. a. ein überarbeitetes, rollenbasiertes Rechtemanagement, mit dem sich individuelle Rechte genauer verwalten lassen. Die Version 5.20 des Control Panels ist ab dem 31.7.2012 für alle Partner und Kunden automatisch verfügbar.

Der Spamfilter Service wird durch einen neuen „Compliance Filter“ erweitert. Damit können Prüfungen auf Basis von Inhalten und Header-Informationen konfiguriert werden. Abhängig vom Ergebnis dieser Prüfungen können verschiedene Aktionen ausgelöst werden, z. B. Ablehnung oder Umleitung der Mail, das Hinzufügen eines weiteren Empfängers, eine Benachrichtigung oder eine Markierung der Nachricht als Spam oder Virus. Dies ist sowohl für den ein- als auch den ausgehenden Mailverkehr möglich.

Erheblich vereinfacht wurde die Konfiguration des Continuity Service: Partner und Administratoren können die automatische Aktivierung des Continuity Service jetzt auch ohne Unterstützung durch den antispameurope Support selbständig einrichten. Bei einem Ausfall der kundeneigenen Mail-Infrastruktur übernimmt der Continuity Service dann vollautomatisch den E-Mail-Service. Somit gehen keine E-Mails verloren und die Mitarbeiter können problemlos weiter E-Mails versenden und empfangen. Nach Wiederherstellung der kundeneigenen Mail-Infrastruktur wird ebenso automatisch zurückgeschaltet. Im Continuity-Server in der Zwischenzeit erhaltene E-Mails werden dann an den Kundenserver weitergeleitet. Das alles lässt sich im antispameurope Control Panel für jede E-Mail einzeln nachverfolgen.

Um Kunden und Benutzern bestimmte Rechte im Control Panel präziser zuordnen zu können, basiert das Rechtemanagement nun auf Rollen. Partner können verschiedene Rollen definieren, die unterschiedliche Berechtigungen beinhalten. Diesen Rollen lassen sich einzelne Benutzer zuordnen. Darüber hinaus gibt es Standardrollen für Partner, Kunden und Benutzer, die nicht veränderbar sind. Auf diese Weise lässt sich die Nutzung des Control Panels wesentlich genauer an bestimmte Aufgaben anpassen.

„Jede neue Version soll unseren Partnern und Kunden echte Verbesserungen in ihrer täglichen Arbeit bieten, das ist unser Anspruch“, sagt Daniel Hofmann, Geschäftsführer von antispameurope. „Wir stehen deshalb im ständigen Dialog mit unseren Partnern und Kunden. Ein großer Teil der neuen Funktionen resultieren aus diesem Dialog.“

Weitere Informationen zu antispameurope stehen im Lösungskatalog zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.