ahd hellweg beteiligt sich an Initiative Cloud Services Made in Germany

Mit der Firma ahd hellweg hat sich ein weiterer, in Deutschland ansässiger Anbieter von Cloud Computing-Lösungen für eine Beteiligung an der Initiative Cloud Services Made in Germany entschieden. Das Unternehmen aus Ense hat sich auf Infrastructure as a Service (IaaS) Lösungen im Rahmen einer selbst entwickelten ahd Cloud spezialisiert.

Die ahd Cloud wird in den drei Hochverfügbarkeits-Rechenzentren der ahd in Dortmund und Münster betrieben. Alle Prozesse, Leistungsbeschreibungen und Arbeitsabläufe der ahd sind außerdem nach ISO 9001 und 27001 zertifiziert und ITIL v3 angepasst. Zum Cloud Service-Portfolio von ahd gehört unter anderem das von NetApp als „Backup as a Service“ zertifizierte Produkt ahd Managed Backup.

Weitere Informationen zu ahd hellweg sind im Lösungskatalog verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.